Bocksberg Hahnenklee

Als ich in Hahnenklee ankomme und das erste Mal vom Bocksberg lese, denke ich: „Bocksberg? Hier kommt doch Bibi her, die kleine Hexe.“ Dass die allerdings mit Nachnamen Blocksberg und nicht Bocksberg heißt, fällt mir erst sehr viel später auf. Tolle Wurst. Keine Bibi, keine Zauberei.

Bocksberg

Rund 10 Minuten dauert die Fahrt von der Stabkirche bis hoch auf den Bocksberg Hahnenklee. Auf dem Weg zum Gipfel legt die Seilbahn 1.100 Meter zurück und überwindet dabei einen Höhenunterschied von rund 170 Meter: Sie führt von Hahnenklee (560 Meter) bis zur Bergstation auf den Bocksberg (726 Meter).

Bocksberg_Seilbahn

Die Preise für eine Fahrt sind nicht ganz günstig: Für die einfache Strecke zahlen Erwachsene 4 Euro, Kinder von 4 bis 14 Jahre 3 Euro und Familien 12,50 Euro. Kinder unter 4 Jahren dürfen kostenlos auf den Bocksberg.

Bocksberg_Auf-gehts

Der Bocksberg ist der rund 730 Meter hohe Hausberg von Hahnenklee, einem Stadtteil der niedersächsischen Kreisstadt Goslar im Harz. Damit ist der Bocksberg Wahrzeichen und beliebtes Ausflugsziel zugleich.

Aussichtsturm auf dem Bocksberg

Unschwer zu erkennen: Oben auf dem Bocksberg Hahnenklee steht ein hölzerner Aussichtsturm, von dem aus Du bis in die Norddeutsche Tiefebene, Oberharz sowie bis zum Brocken blicken kannst.

Bocksberg_Ausblick

Das scheint auch der Grund zu sein, warum der Aussichtsturm am Bocksberg den Beinamen „Brockenblick“ trägt. Macht Sinn 🙂 Ein wenig besser zu erkennen (zumindest vom Tal aus) ist der rund 50 Meter hohe Antennenmast aus der Zeit des Kalten Krieges. Der Stahlgittermast samt Antennen wird einst von der US-Armee für Kommunikationszwecke eingesetzt und dient inzwischen als Mobilfunk-Sendeanlage und Amateurfunk-Station.

Wandern am Bocksberg Hahnenklee

Der Bocksberg ist das ganze Jahr über idealer Ausgangspunkt für Wanderungen: Grundsätzlich führen verschiedene Wege in alle Himmelsrichtungen, entscheiden musst Du daher selbst. Als Tipp gebe ich Dir den sogenannten Liebesbankweg an die Hand, der im übrigen auch für Nicht-Romantiker sehr gut geeignet ist.

Bocksberg_Wanderweg

Der 7 Kilometer lange Liebesbankweg ist kein Wanderweg wie jeder andere, denn Du findest hier zahlreiche Highlights für ein kurzweilige Wander-Erlebnis, z. B. das Tor der Liebe. Aus der Einheit zweier sich liebender Menschen entsteht der romantische Einstieg zum Liebesbankweg durch einen rund 1,5 Tonnen schweren Granitblock. Eine Sage meint: „Wer den Liebesbankweg beschreitet, wird zur Einheit verschmelzen.“

Bocksberg_Tor-der-Liebe

Das drückt auch die Message dieses Wanderweges aus: Es müssen nicht immer die großen Geschenke sein, im Gegenteil, oft sind es die kleinen Dinge die zählen. Der Liebesbankweg ist übrigens der erste und bis heute einzige Premium-Wanderweg im Harz und in Niedersachsen.

Bocksberg_Brockenblick

Den passenden Ort für die passende Auszeit gibt es hier natürlich auch: Die Bocksberghütte ist der ideale Ort für eine ordentliche Stärkung vor, nach oder während einer Wanderung. Sie befindet sich direkt an der Bergstation der Kabinenseilbahn. Zur warmen Jahreszeit ist die Sonnenterrasse mit geöffnet – fantastische Aussicht bis zum Brocken inklusive. Die Gaststätte ist täglich bis zur letzten Seilbahnfahrt (in der Regel 17 Uhr) geöffnet.

Sommerrodelbahn am Bocksberg

Wer rauf will, muss auch irgendwann wieder runter. Und wer schneller runter will, als er raufgekommen ist, nutzt am besten die Sommerrodelbahn, den sogenannten „BocksBergBob“. Auf der längsten Sommerrodelbahn Nordeuropas (1.250 Meter gesamte Streckenlänge) geht es in einem Alpine Coaster rasant bergab. Alpine Coaster bedeutet auf Schienen und Du kannst deine Geschwindigkeit selbst zu bestimmen. Jumps, Wellenstrecken und Kreisel setzen dem Thrill noch einen drauf, außerdem bist Du an manchen Stellen 6 Meter über dem Boden. Schluck! Zum Gipfel geht es mit der Seilbahn oder Du wirst im Bob hochgezogen, und Start der BocksBergBob ist wenige Meter an der Bergstation. Goil! 🙂

Fazit: Ausflug zum Bocksberg

Mal so ausgedrückt: Es gibt wenige Alternativen in der Gegend rund um Hahnenklee. Also wenn es dich hierher verschlägt, dann solltest Du auch ’ne Runde auf den Bocksberg. Wieviel Zeit Du tatsächlich einplanen solltest, kann ich Dir ausnahmsweise nicht empfehlen. Das liegt daran, was Du hier gerne machen möchtest: Sommerrodeln, Mountainbiken, Wandern, ein wenig Sightseeing etc. – die Möglichkeiten sind vielfältig, daher ist eine Empfehlung schwierig. Sollte ich selbst mal wieder in die Gegend kommen, dann vermutlich im Rahmen einer speziellen Wandertour – alles andere habe ich schon gemacht bzw. kann ich auch woanders machen. Da es hier meiner Meinung nach (Achtung, Marketing-Sprache!) kein echtes USP gibt, kannst Du dir den Weg nach Hahnenklee bzw. auf den Bocksberg Hahnenklee sparen. Bibi findest Du hier sowieso nicht 🙂

Bocksberg_Aussichtsplattform

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.