Die Schokolade Chemnitz

Naja, was soll ich sagen? Schoki ist genau mein Ding und Süßkram mein täglicher Wegbegleiter. Als ich auf dem Weg zu „ Die Schokolade Chemnitz “ bin, kann ich also nur glücklich sein. Vorweg: Ich bleibe es.

Ich und Sascha bei die Schokolade Chemnitz

Sascha ist Mitarbeiter bei Die Schokolade Chemnitz und kennt sich mit dem Schwarzen Gold ziemlich gut aus.

Video: Sascha von „Die Schokolade Chemnitz“

„Schokolade selbst herstellen ist sehr einfach, weil die eigentliche Grundschokolade nur drei Inhaltsstoffe hat.“ Zutaten: Kakaopulver, irgendwas Fettiges wie Kakaobutter oder Kokosfett und was Süßes wie Zucker oder Agavendicksaft. Na denn, auf zu meiner ersten selbstgemachten Tafel Schokolade!

Ich bin gerührt von so viel Schokolade

Das Pumpen ist der erste Schritt

Schokohahn

Der erste Schritt ist simpel. „Einfach nur pumpen“, ruft Sascha von weitem. „Unten am Gaspedal.“ Das Gaspedal hat allerdings eher die Funktion einer Bremse. Wenn du den Fußhebel drückst, unterbricht das den Schokofluss. Ich pumpe vorsichtig und bringe den braunen Glücklichmacher in Form.

Sein oder nicht Design

Nach dem grobmotorischen Part folgt der feinmotorische. Das „Anklopfen“ der Schoki, um Luftblasen zu verhindern, bringt Kreativität ins Spiel. Picasso-like ziehe ich mit einem kleinen Holzspachtel Linie für Linie und Schnörkel für Schnörkel durch die leckere Masse.

Ein fast professionelles Muster

Verzieren

Vor lauter Geschnörkele endet mein köstliches Kunstwerk in einer Mischung aus Homer Simpson, Herzwolken und Satellitenbild. Was es eigentlich darstellen soll? Keinen blassen Schimmer! 🙂 Gut, dass jetzt das Topping draufkommt. Lenkt vom Grundmotiv ab.

Der letzte Schritt

Wenn schon Schokolade selber machen, dann ja wohl richtig, oder? Mit einer langweiligen, unifarbenen Vollmilch gehe ich nicht nach Hause. Die Auswahl an Toppings ist schwierig: mehr als 20 Nüsse und Trockenfrüchte stehen Gewehr bei Fuß. Ich nehme Erdbeere und Walnuss.

Auswahl an Dekoration

Individuell garnieren

Mein Tafel mit Erdbeere und Walnuss

Tafel Schokolade mit Nüssen und Wasabi

Erlebnismanufaktur

„Die Schokolade Chemnitz“ ist eine Schokomanufaktur, die sowohl Café als auch Erlebnislocation ist. Du kannst alleine, mit Freunden, Familie oder Kindern vorbeikommen und für 5 Euro deine eigene individuelle Tafel Schokolade kreieren. „Oder du besuchst ein Seminar, bei dem du noch mehr über Schokolade und Kakao erfährst.“ Außerdem bekommst du viele Hintergrundinfos serviert, wie Schokolade traditionell hergestellt wird. Sascha ergänzt: „Der Preis für so einen Kurs beträgt 19 Euro für Erwachsene und 15 Euro für Kinder.“

Woher kommt die Schoki?

Sascha und seine Kollegen verarbeiten nur feinste Ware. „Wir beziehen unseren Kakao vorwiegend aus Süd- und Mittelamerika, Afrika und Indonesien. Wir mischen aber auch unsere eigenen Sorten.“ Supermarkt-Seitenhieb: „Wenn du Schokolade beim Discounter kaufst, ist das meist keine reine, echte Schokolade. Bei uns erfährst du, was drin ist.“

Kostenlose Kostprobe

Gratis Choco Crossies

Das Café könntest du so auch in Berlin finden: Retro-Sofa, Plattenspieler und gemütliches Ambiente tun nicht nur Hipstern gut. Seit 2017 findest du die Schokoladenmanufaktur auf dem Brühl, einem optisch ziemlich nicen Stadtteil der ehemaligen Karl-Marx-Stadt.

Was geht wann?

Das Thema Schoki zieht sich natürlich durch das gastronomische Angebot: Brownies, heiße Schokolade, Kuchen, Macarons, Pralinen und noch viel mehr schöne Dinge. Öffnungszeiten: unter der Woche von 10 bis 20 Uhr, samstags bis 18 Uhr und sonntags ist der Schokoladen dicht.

Fazit Die Schokolade Chemnitz

Du kannst es dir sicherlich schon denken. 🙂 Die Leidenschaft zur Materie teilen die Schokoladen-Macher und ich auf jeden Fall. Gut für mich, dass ich nicht in einem Laden wie Die Schokolade Chemnitz arbeite, sonst wäre ich vermutlich auf einem Schoki-Glückshormon-Dauerhoch. Bin ich ja ohnehin schon. Und wenn auch du glücklich bleiben möchtest, dann schau bei deiner Städtereise Chemnitz doch mal bei Sascha und seinen Kollegen vorbei. 🙂

Mein Tipp: Ein Klassiker und echte Sehenswürdigkeit in Chemnitz ist das SMAC. Das archäologische Museum ist schön durchdesignt und alles andere als langweilig. Warum, erfährst du in meinem Blogartikel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.