Fichtelberg

Es ist aber auch manchmal wirklich zu verwirrend: der Fichtelberg liegt nicht im Fichtelgebirge, sondern im Erzgebirge. Und das wiederum liegt nicht im Harz, sondern in Sachsen. Keine Sorge, ich finde trotzdem hin… 🙂

Fichtelberg

Als Flachland-Baden-Württemberger, wie ich einer bin, findet man in Sachen Ski- oder Snowboardfahren selten den Weg ins Erzgebirge. Meist landet man doch immer wieder an den üblichen Stellen: Feldberg, Tirol oder Schweiz. Warum eigentlich? Schließlich gibt es auch in Deutschland viele, schöne Wintersportorte. Der Fichtelberg ist einer davon…

Fichtelberg_Wetter

Als ich den Gipfel auf rund 1.200 Metern Höhe erreiche, bin ich fasziniert von der wunderbar-idyllischen Atmosphäre hier oben. Winterwunderland am höchsten Berg in Ostdeutschland!

Fichtelberg_Haus

Na gut, 1.200 Meter sind für echte Wintersportprofis eher Halbhöhenlage, aber für Leute wie mich, die Wintersport als Genuss und weniger als Hochleistung betrachten, ist der Fichtelberg genau das Richtige.

Fichtelberg_Panorama

Der Fichelberg gilt als das größte Skigebiet in Sachsen und bietet optimale Bedingungen für Wintersportfans, insofern Du einer davon bist. Schwebebahn, 3 Doppelschleppliftanlagen, 1er-Sessellift sowie 4er-Sessellift bringen Dich mitten ins Schneevergnügen.

Fichtelberg_Kinderskigarten

Ein Tageskarte (ab 9 Uhr) ist für 25 Euro (Erwachsene), 23 Euro (Ermäßigte) oder 20 Euro (Kinder von 7 bis 16 Jahre) zu haben. Finde ich super fair. Für die Kleinsten gibt es einen Kinderskigarten, den ich selbst leider nie besuche (also damals im Kindesalter). Sieht schon drollig aus, wie sich die kleinen Nachwuchsskifahrer auf Brettern bewegen 🙂

Fichtelberg_Skifahren

Über 140 Skitage im Winter sind keine Seltenheit am Fichtelberg. Insgesamt warten 15 leichte, mittlere und schwere Pistenkilometern auf Dich. Gefällt mir, vor allem die leichten Abfahrten 🙂

Fichtelberg_Seilbahn

Die älteste Seilschwebebahn Deutschlands bringt Dich weltexklusiv in wenigen Minuten auf den Gipfel und legt dabei überschaubare 300 Höhenmeter zurück. Die Seilbahn ist übrigens das Wahrzeichen von Oberwiesenthal, dem Kurort am Fuße des Berges.

Fazit Fichtelberg im Winter

Ich finde, der Fichtelberg ist im Winter ein super Ausflugsziel, das man sich zur Abwechslung auf alle Fälle „antun“ sollte. Je nachdem, von wo aus Du anreist, liegt Oberwiesental bzw. der Fichtelberg schon ein wenig am berühmten A der Welt (deutsch-tschechische Grenze, von Chemnitz ca. 50 Kilometer, von Hof ca. 120 Kilometer). Lohnt sich aber. Allein schon deshalb, um sich endlich mal live davon zu überzeugen, dass der Fichtelberg nicht im Fichtelgebirge liegt, sondern…? Na?! 😉

Fichtelberg_Winter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • E-Mail
  • Facebook
  • Twitter
  • Tumblr
  • YouTube