Nürnberg

Nimm’ Dir mal kurz Zeit und denk’ an Nürnberg: Was fällt dir spontan dazu ein? Lebkuchen? Christkindlesmarkt? Vielleicht noch Albrecht Dürer? Natürlich hat jede Stadt ihre (Achtung, Marketingbla!) USPs, aber Nürnberg ist wesentlich mehr als nur Lebkuchen und Weihnachtsmarkt.

Kaiserburg-NürnbergDas Gefühl, als ich nach Nürnberg fahre, ist fast ein wenig vergleichbar mit Weihnachten: Du weißt, es gibt Geschenke. Du weißt im Groß und Ganzen, was dich erwartet bzw. welche Geschenke du bekommen könntest. Aber als es dann soweit ist, bist du doch überrascht. Und meist ist das dann auch der Moment, an dem ich froh bin, dass ich doch nicht hundertprozentig wusste, was kommt. Dann sind Überraschung und Freude nämlich umso größer. So lasse ich mich auch in Sachen Nürnberg überraschen, denn außer Lebkuchen und Christkindlesmarkt fällt mir auch nicht viel mehr ein. “Achso, ja doch, diese Burg ist doch ganz bekannt. Wie heißt die noch gleich…?” Egal, werde ich ja noch erfahren. Ich kann nur so viel sagen: Als ich Nürnberg wieder verlasse, bin ich mir ziemlich sicher, dass ich bald wiederkomme und freue mich über die schönste Städtereise der letzten Monate. Überraschung also durchaus gelungen ;)

Sehenswürdigkeiten in Nürnberg

Albrecht-Dürer-Haus

Bayern_Nürnberg_Albrecht-Dürer-Haus

Albrecht Dürer ist mir an sich schon ein Begriff, als ich das Albrecht-Dürer-Haus in Nürnberg besuche. Immerhin gilt er als Deutschlands berühmtester Maler. Aber irgendwie ist mir nicht ganz klar, warum ein Bild von Jesus im Eingangsbereich zu sehen ist. So leicht täuscht man(n) sich…

Turm der Sinne

Bayern_Nürnberg_Turm-der-Sinne

Riechen, Hören, Schmecken, Tasten und Sehen – das klappt in der Regel im Alltag ganz gut, aber im Turm der Sinn ist Schluss damit. Hier kannst Du alles vergessen, was Dir deine Sinne sonst so vorgaukeln. Um den Besuch im Turm der Sinne in drei Worte zu fassen: Herausfordernd. Faszinierend. Kurzweilig.

Lochgefängnisse Nürnberg

Bayern_Nürnberg_Lochgefängnisse-Nürnberg

Warum denke ich beim Anblick einer Folterkammer eigentlich immer an die Arbeit? Vor allem an meinen Chef und meine Kollegen? Hm, sollte ich beim nächsten Termin mit meinem psychologischen Betreuer wohl mal etwas genauer beleuchten.

Tiergarten Nürnberg

Bayern_Nürnberg_Tiergarten-Nürnberg

Es gibt zwei, nein eigentlich drei Dinge, dir mir nach meinem Besuch im Tiergarten Nürnberg in Erinnerung bleiben: Die freilaufenden Äffchen gleich am Eingang, die Delfin-Show in der Delphinlagune und die Anreise zum Zoo mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Nürnberger Felsengänge

Bayern_Nürnberg_Nürnberger-Felsengänge

Die Nürnberger Felsengänge sind definitiv nichts für Leute, die als Kind ungern in den Keller gegangen sind. Es ist eng, es ist dunkel und man sollte öfter mal den Kopf einziehen. Für zwei junge Mädels ist das wohl zu viel des Guten: Sie werden von einer “Felsengangführerin” hinaus begleitet.

Kaiserburg Nürnberg

Bayern_Nürnberg_Kaiserburg_Nürnberg

Whow, whow und nochmals whow. Wenn ich an die Kaiserburg Nürnberg denke, weiß ich gar nicht, wo ich anfangen soll mit Schwärmen. Und wo aufhören. Die Anlage ist super schön, die Führung super spannend, die Aussicht super mega und die Ausstellung super interessant. Whow eben.

Chillen in Nürnberg

In den Sommermonaten gibt es eine richtig gute Location, um abzuhängen und den einen oder anderen Cocktail zu schlürfen: den Nürnberger Stadtstrand auf der Halbinsel Schütt. Auf dem wirklich sehr großen Gelände findest Du feinsten Sandstrand, eine Strandbar, viele Fressbuden und eine Poolbar, an der Du deine Beine ganz easy ins Wasser hängst und coole Drink genießt. Für Kids gibt es sogar einen Spielplatz und ein Planschbecken. Ziemlich gemütlich hier. Was ich am Stadtstrand Nürnberg richtig gut finde, ist die Tatsache, dass Du nicht irgendwo ans Ende der Stadt gurken musst. Die Halbinsel Schütt liegt nämlich ziemlich genau zwischen Hauptbahnhof und Kaiserburg und ist somit in rund 10 Gehminuten von der Altstadt aus zu erreichen. Mega! Im Gegensatz dazu, wobei es nicht unbedingt als Gegensatz zu bezeichnen ist, empfehle ich Dir das Café Wanderer am Fuße der Kaiserburg. Die Lage ist perfekt, das Preis-/Leistungsverhältnis ist super und das Personal äußerst nett. Hier fühle ich mich sofort, weswegen ich im Laufe meines Nürnberg-Trips ein zweites Mal komme (siehe Bildergalerie). Das einzige, was Du wissen solltest, ist die Tatsache, dass hier Selbstbedienung Trumpf ist. Sobald Du also einen gemütlichen Sitzplatz gefunden hast, solltest Du aktiv werden und nicht unnötig auf eine Bedienung warten ;)

Essen in Nürnberg

An einer kulinarischen und regionalen Spezialität kommst Du bei einem Trip nach Nürnberg nicht vorbei: “3 im Weggla”, also drei Nürnberger Rostbratwürstchen im Brötchen (siehe Bildergalerie). Ist die perfekte Mahlzeit für zwischendurch “auf Hand” und gibt es in der Nürnberger Innenstadt an so gut wie jeder Ecke. Die Preise dafür schwanken – je nach Ecke – zwischen 2 und 3 Euro. Für eine richtige Mahlzeit empfehle ich Dir, “Zum Spiessgesellen” zu gehen: Hier bekommst Du dein Fleisch direkt vom bzw. am Spieß. Ich entscheide mich für eine normale Ration (1 Fuß Länge) Bauernspieß, bei großem Hunger kannst Du auf eine Spießgesellenration (1 Elle Länge) upgraden. Das Preis-/Leistungsverhältnis beim Spießgesellen ist ok und durch die Lage an der Sebalduskirche beim Hauptmarkt ist das Restaurant gut zu erreichen. Alternativ und noch besser gelegen ist das Paulaner im Pillhofer direkt am Königstor: Gut bürgerliche Küche und ein solides Preis-/Leistungsverhältnis bleiben mir in Erinnerung. Nürnberg hat kulinarisch wirklich einiges zu bieten.

Übernachten in Nürnberg

Während meiner Zeit in Nürnberg übernachte ich im NH Hotel Nürnberg City. Die Lage des 4-Sterne-Hotels ist sensationell: Vom Hauptbahnhof aus sind es gerade einmal geschätzte 300 Meter zu Fuß, also perfekt für Bahnreisende. Falls Du mit dem Auto nach Nürnberg kommst, kannst Du für 15 Euro/Tag in der hoteleigenen Tiefgarage parken. Der Preis klingt im ersten Moment ziemlich hoch, ist aber im Vergleich zu anderen Parkhäusern in Nürnberg und in Relation zur Lage ziemlich gut. Außerdem kannst Du am Abreisetag bis zu deiner endgültigen Abreise das Auto im Parkhaus stehen lassen – ziemlich kulant vom Hotel und ziemlich praktisch, wenn Du dir nach dem Check-out noch ein paar Sachen anschauen möchtest. Apropos Check-out, Du musst dein Zimmer erst bis 12 Uhr räumen. Finde ich top! Top finde ich übrigens auch kostenloses WLAN: Sobald Du eincheckst, kannst Du dich mit Deinem Namen und Deiner Zimmernummer anmelden. Die Internet-Geschwindigkeit ist in Ordnung.

Deutschlandjäger-Fazit NH Hotel Nürnberg City

Pro: nettes, aufmerksames Personal / super Lage / ordentliche Zimmer / kostenloses WLAN / Late-Check-out

Contra: 4-Sterne Hotel = 4-Sterne-Preis, günstigere Variante ist das A&O Hostel direkt nebenan / alter Fernseher auf dem Zimmer

Empfehle ich eine Städtereise Nürnberg?

Unbedingt. Nürnberg hat wirklich super viel zu bieten, und das auf relativ kleinem Raum sprich auf ziemlich kurzen Wegen. Ein Beispiel: Wenn man die Nürnberg Altstadt, in der sich wirklich so gut wie alle Sehenswürdigkeiten befinden, als Dreieck betrachtet und dieses Dreieck aus den Ecken Hauptbahnhof, Kaiserburg und Westtor besteht, dann benötigst Du von einem Punkt zum anderen gerade einmal 15 bis 20 Minuten zu Fuß. Ein Auto ist hier also ziemlich überflüssig, weil Du alles super einfach und super schnell erreichst. Und weil es in Nürnberg ziemlich viele Sehenswürdigkeiten gibt, vor allem ziemlich viele unterschiedliche (Lochgefängnisse, Nürnberger Zoo, Albrecht-Dürer-Haus etc.), solltest Du bestenfalls ein verlängertes Wochenende in Nürnberg in Betracht ziehen. Für einen 1-Tages-Trip oder nur fürs “im Vorbeifahren mitnehmen” ist die Frankenmetropole zu schade. Sicherlich findest auch Du die eine oder andere Überraschung, die Du der Welt natürlich sehr gerne hier via Kommentar mitteilen kannst. Viel Spaß in Nürnberg! :)

2 Kommentare zu “Nürnberg

  1. Cora

    Hi Jan,
    schöner, ausführlicher Post über Nürnberg, vielen Dank! Deine vielen Tipps kommen mir gerade recht, im September bin ich endlich mal wieder in Franken unterwegs und plane auch einen Abstecher nach Nürnberg. Ach, ich freu mich schon!
    Liebe Grüße und Dir weiterhin viel Spaß beim Reisen und Entdecken,
    Cora

    1. Deutschlandjäger Autor des Beitrags

      Hi Cora,

      danke für Deinen Post. Wie ich sehe, hast Du nun auch nen Deutschland-Reiseblog am Start :-) Interessantes Projekt, das ich definitiv beobachten werde. Viel Spaß beim Deutschland-erkunden!

      LG,
      Jan

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

  • E-Mail
  • Facebook
  • Twitter
  • Tumblr
  • YouTube