Solarschiff Heidelberg

Heidelberg hat ne Menge Highlights, keine Frage, aber eines ist weltweit einzigartig: das Solarschiff Heidelberg. Angetrieben von der Kraft der Sonne schipperst Du mit rund 10 Stundenkilometern auf dem Neckar hin und her.

Solarschiff-Heidelberg

Now, who’s your captain? Nach meinem Doktortitel der Aischgründer Bierstraße versuche ich mich nun als Schiffahrts-Kapitän. Rechtlich komme ich schonmal nicht in flaches Fahrwasser (höhö!), immerhin ist die Berufsbezeichnung „Kapitän“ nicht geschützt 🙂 Zurück zum Thema: Der „größte und modernste Edelstahl-Solarkatamaran der Welt“ bietet Platz für etwas mehr als 200 Personen, für gut die Hälfte davon draußen auf dem Sonnendeck. Pluspunkt für das Solarschiff Heidelberg ist zweifelsohne die Lage der Anlegestelle: sie befindet sich direkt am Fuße der Alten Brücke (Karl-Theodor-Brücke) auf der Altstadtseite.

Solarschiff-Heidelberg_Schloss

Während das Schiff sanft und leise (für Ökos: abgasfrei, umweltschonend) dahingleitet, genieße ich den super Ausblick u. a. auf das Heidelberger Schloss, die Alte Brücke und das Marriott Hotel Heidelberg (das selbst aussieht wie ein Schiff). Die Neckarsonne, wie das Solarschiff Heidelberg „in echt“ heißt, bietet Dir ein Panorama von Heidelberg, das Du tatsächlich nur vom Wasser aus hast. Eine echt schöne Abwechslung zum Ständig-zu-Fuß-durch-die-Stadt-hin-und-her-hetzen-Marathon.

Imagefilm Solarschiff Heidelberg

Preise Solarschiff Heidelberg

Die Preise für die knapp 1-stündige Fahrt sind in Ordnung: Erwachsene zahlen 7 Euro, Schüler und Studenten zahlen 5 Euro und für Kinder werden 3 Euro fällig. Wenn Du im Besitz der HeidelbergCARD bist (was bei Trip nach Heidelberg übrigens ziemlich viel Sinn macht), dann bekommst Du auf dem Solarschiff Heidelberg 10 Prozent Ermäßigung auf den Ticketpreis. Während der Sommermonate (März bis Oktober) ist das Solarschiff dienstags bis sonntags um 10, 11.30, 13, 15, 16.30 und 18 Uhr auf dem Neckar unterwegs.

Solarschiff-Heidelberg_Preise

In den zwei Bistrotheken auf der „Neckarsonne“ gibt es Speisen und Getränke in reichlicher Auswahl, die wichtigsten sind sicherlich Kaffee, Kuchen und Alkoholhaltiges. Sogar zwei Flaschen Wodka sehe ich aus dem Kühlschrank lugen, aber die sind sicherlich für die eine oder andere Sonderfahrt „reserviert“. Die Preise für Cola und Co. sind fair: für Radler, Kaffee, Kuchen und Coke wird gerade mal ein guter 10er fällig. Toppo loppo!

Sonderfahrten Solarschiff Heidelberg

Solarschiff-Heidelberg_Flagge

Leider komme ich nicht in den Genuss einer solchen Fahrt (das kannst Du ja für mich nachholen :-D), doch was ich auf dem Flyer lese, hört sich ziemlich witzig an: „AHOI – Frühstücksfahrt“. Dahinter verbirgt sich eine Neckarrundfahrt mit dem Solarschiff Heidelberg inklusive Frühstück: 2 Brötchen, 1 Portion Butter und Marmelade, 1 Scheibe Wurst und Käse, 1 Tasse Kaffee oder Tee für gerade einmal 11 Euro pro Person. Kaffeefahrt auf dem Wasser sozusagen, bloß ohne Magnetfeldmatratze 🙂

Empfehle ich das Solarschiff Heidelberg?

Solarschiff-Heidelberg_Neckarsonne

Ich persönlich ja, allerdings solltest Du abwägen, ob Du nicht ein paar Euro drauflegst und eine längere Schiffsfahrt machst z. B. mit der Weissen Flotte ins Neckartal. Die Fahrt mit dem Solarschiff Heidelberg ist leider zu schnell vorbei und sorgt mit der automatischen Bandansage für eher nüchternen Charme. Auf einem „klassischen“ Ausflugsschiff“ finde ich das etwas schöner. Nichtsdestotrotz sind die solar-getriebene Fahrt und die Preise an Bord sehr angenehm, und Kapitän Ingo Ilzhöfer ein sehr netter Zeitgenosse. Ach nee halt, ich bin ja ab jetzt der Käptn 🙂

Dieser Artikel ist unterstützt durch Heidelberg Marketing, die mir dieses Reiseziel kostenlos ermöglichen. Falls Du deshalb einen Verlust an Ehrlichkeit und Glaubwürdigkeit befürchtest, dann kann ich Dich beruhigen: Dieser Artikel besteht aus meinen Worten und stellt meine persönliche Meinung dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • E-Mail
  • Facebook
  • Twitter
  • Tumblr
  • YouTube