1. Startseite
  2. I
  3. Ausflugsziele in Bayern
  4. I
  5. Mittelalterliches Kriminalmuseum

Mittelalterliches Kriminalmuseum

Ich schlendere gemütlich durch Rothenburg ob der Tauber und entdecke ein Schild „Mittelalterliches Kriminalmuseum“. Da muss ich hin, Game of Thrones lässt grüßen. Was ich dann erfahre, ist tatsächlich ganz anders als erwartet.

Mittelalterliches-Kriminalmuseum

Das erste Mal ist sie mir in nem Micky-Maus-Comic begegnet, und sie ist zweifelsohne der Superstar im Rothenburger Kriminalmuseum: die Eiserne Jungfrau (auch: Nürnberger Jungfrau oder topmodern „The Squaw“).

Mittelalterliches-Kriminalmuseum_Eiserne-Jungfrau

Sie ist ein Foltergerät, das im Inneren mit Nägeln bestückt und zur Hinrichtung von Menschen benutzt worden sein soll. So habe ich es aus dem Comic in Erinnerung. Kurios: Die Nägel gibt in dieser Form im Mittelalter gar nicht, sondern werden später hinzugefügt. Klassischer Marketing-Fake 🙂

Mittelalterliches-Kriminalmuseum_Highlights

Mittelalterliches Kriminalmuseum präsentiert … tataaaa … die sogenannte Bäckertaufe, das Wahrzeichen am Eingang des Museums. Mit den allseits bekannten Tropfen auf Deine Stirn inkl. Pfarrer in der Kirche hat das allerdings weniger zu tun.

Mittelalterliches-Kriminalmuseum_Bäckertaufe

Damals werden Bäcker in diesem hölzernen Käfig an dem kranartigen Gestell unter Wasser getaucht, die ihren Kunden zu kleines Brot andrehen wollen. Werde ich bei meinem nächsten Brötchenkauf im Hinterkopf behalten 🙂

Mittelalterliches-Kriminalmuseum_Daumenschrauben

Hm, wie bekomme ich jetzt den Dreh von Daumenschrauben zu Eintrittspreisen. Schwieriges Unterfangen 🙂 Im Gegensatz zu Daumenschrauben sind die Preise fair: Erwachsene zahlen 5 Euro, Ermäßigte (je nach Status) zwischen 3 und 4 Euro, Kinder unter 6 Jahren sind frei und eine Familienkarte gibt es für 13 Euro. Geöffnet ist mehr oder weniger täglich von etwa mittags bis spätnachmittags. Die exakten Öffnungszeiten checkst Du am besten auf der Internetseite Mittelalterliches Kriminalmuseum.

Mittelalterliches-Kriminalmuseum_Folterinstrumente

In der Johanniterscheune sind die Ausstellungsräume des Kriminalmuseums, und hier findest Du auf 2.500 Quadratmetern alles, was das (Folter-)Herz begehrt: Folter- und Hinrichtungsinstrumente, Halsgeigen, Richtschwerter, Richträder und vieles mehr.

Mittelalterliches-Kriminalmuseum_Strafmasken

Zu den Ausstellungsstücken gehören auch Straf- und Schandmasken, die vor allem zur Durchführung der sogenannten Ehrenstrafe dient. Der Verurteilte „darf“ die tierkopfähnliche Maske einst mehrere Tage tragen und trägt damit auch gleich sein Verbrechen nach außen: große Ohren stehen für allzu große Neugierde, eine heraushängende Zunge für Geschwätzigkeit.

Mittelalterliches-Kriminalmuseum_Speere

Fair geht vor ähm Speer geht vor 🙂 Mittelalterliches Kriminalmuseum ist das bedeutendste deutsche Rechtskundemuseum und gibt Dir einen Einblick in das Rechtsgeschehen der letzten 1.000 Jahre.

Fazit Mittelalterliches Kriminalmuseum

Mittelalterliches Kriminalmuseum ist wirklich faszinierend und eine interessante Sehenswürdigkeit in Rothenburg ob der Tauber. Trägt wesentlich mehr zur Aufklärung von Folterinstrumenten und -maßnahmen bei als zur martialischen Verherrlichung von Gewalt. Und genau das macht es aus: Bildung statt Blutdurst. Apropos Bildung, Du merkst dir einfach die Stichworte Eiserne Jungfrau, Bäckertaufe und Schandmaske. Hingehen solltest aber trotzdem 🙂

Mittelalterliches-Kriminalmuseum_Eingang

Deine Freunde lesen auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Frische Beute

Menü