1. Startseite
  2. I
  3. Die schönsten Ausflugsziele in Deutschland
  4. I
  5. Tropenaquarium Hagenbeck

Tropenaquarium Hagenbeck

Was macht man, wenn man in Hamburg ist? Musical, Michel, Reeperbahn, Hafen und vielleicht noch etwas HSV und St. Pauli. Aber hey, mach‘ doch mal was anderes: Das Tropenaquarium Hagenbeck ist ne super Schlechtwetter-Alternative.

Tropenaquarium-Hagenbeck

Der ultimative Master-Tipp vorab: Wenn Du dich im Raum mit dem Krokodilsee befindest (einem Raum, in dem Vögel frei fliegen und auch sonst alles frei machen, wann und wie sie es mögen), solltest Du besser in Deckung gehen. Sonst ereilt Dich dasselbe Schicksal wie mich: Scheiß-Gefühl sag‘ ich Dir… 🙂

Tropenaquarium-Hagenbeck_Fleck

Falls es bei Deinem Städtetrip Hamburg draußen stürmt und schneit und regnet und alles gleichzeitig und überhaupt, verbringst Du im Tropenaquarium Hagenbeck das ganze Jahr über einen gediegenen, wetter-unabhängigen Nachmittag.

Tropenaquarium-Hagenbeck_Panoramabecken

Das große Hai-Atoll im Panoramabecken ist das Highlight im Tropenaquarium Hagenbeck: durch die beeindruckende Panorama-Scheibe kannst Du beobachten, wie Haie und Rochen ihre Bahnen in einer der größten Meerwasser-Anlagen Europas ziehen.

Tropenaquarium-Hagenbeck_Krokodil

Die Nilkrokodile Abby, Audrey, Vicki und das männliche Krokodil Raja sind die heimlichen Stars im Tropenaquarium Hagenbeck.

Tropenaquarium-Hagenbeck_Krokodilsee

Hier am Krokodilsee (ja, da schwimmen tatsächlich Krokos drin) finden jeden Dienstag, Donnerstag und Samstag um 13.30 Uhr Krokodilfütterungen statt.

Tropenaquarium-Hagenbeck_Schild

Je nach Lust und Laune der Krokos gibt es keine Fütterungen, sondern Krokodilvorstellungen mit Krokodil-Tipps und -Tricks.

Tropenaquarium-Hagenbeck_Netzpython

Der Netzpython zählt zu den größten Schlangen der Erde und lebt normalerweise in den tropischen Regenwäldern Südostasiens – und halt hier im Tropenaquarium Hagenbeck. Die Schlange kann 9 Meter lang und 180 Kilogramm schwer werden, da macht einem das eigene Gewicht kaum noch Sorgen 🙂

Tropenaquarium-Hagenbeck_Korallen

Nemo lässt grüßen: Dieser Fisch lebt in korallenreichen Lagunen der Malediven, Seychellen und im West-Pazifik, im Tropenaquarium Hagenbeck zusammen mit vielen weiteren Bewohnern im großen Korallenriff.

Tropenaquarium-Hagenbeck_Quallen

Insgesamt leben im Tropenaquarium Hagenbeck fast 15.000 große, kleine, bunte, unbunte aber vor allem faszinierende Tiere aus 300 Arten auf 8.000 Quadratmetern „Wohnfläche“.

Tropenaquarium-Hagenbeck_Bullauge

Empfehle ich Tropenaquarium Hagenbeck?

Ja, tue ich. Es macht Laune, ist abwechslungsreich und die Zeit dort war auf jeden Fall sinnvoll investiert. Was mir ein wenig Bauchschmerzen bereitet, sind die Eintrittspreise: Es gibt ein Ticket NUR für den berühmten Tierpark Hagenbeck, NUR für das Tropenaquarium Hagenbeck UND eine Kombikarte (Preise NUR Tropenaquarium / Kombikarte jeweils in Klammer). Erwachsene zahlen 20 Euro (14 Euro / 30 Euro), Kinder von 4 bis 16 Jahre zahlen 15 Euro (10 Euro / 21 Euro) und für eine Familienkarte (2 Erwachsene, 2 Kinder) werden 60 Euro (43 Euro / 85 Euro) fällig. Trotzdem ein klares Muss bei Deinem Hamburg Städtetrip. Auch bei schönem Wetter 🙂

Hier findest Du weitere Artikel von mir mit dem Stichwort „Hamburg“ >>

Deine Freunde lesen auch:

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

  • Ein stimmungsvoller Artikel, der das Besondere vom Tropen Aquarium gut rüberbringt. Auch der normale Tierpark nebenan ist einen Besuch wert.

    Als wir vor ca. 2 Wochen eine Städtereise nach Hamburg gemacht haben, hatten wir eine großartige Zeit. Wir haben versucht, alles an den 3 Tagen mitzunehmen: Hafenrundfahrt im Hamburger Hafen, Stadtrundfahrt durch Hamburg, Alsterrundfahrt, ein Besuch im Tropen Aquarium und dem Tierpark. Dabei muss man aufpassen, dass man sich nicht übernimmt, sonst hat man nichts von der Stadt.
    Zum Glück haben wir unsere Eintrittskarten von Hagenbeck vorab online gebucht, so dass wir mit den Tickets ohne Anstehen an den Schlangen vorbei reinkamen.
    Einen kostenlosen Stadtführer mit Stadtplan gibt es dazu, wenn man das ganze über http://www.hansetix.de/hamburg bucht. Kostenlos dabei ist auch die HanseCARD, womit wir viel Geld beim Shoppen & Essen in Hamburg gespart haben. LG, Jonathan

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Frische Beute

Menü