Bavaria Filmstadt München

Wo Bavaria Filmstadt draufsteht, ist logischerweise auch eine Portion Bayern drin. Merke ich, als ich versuche, mich in die Führung einzuschleichen, die vor meiner eigentlichen stattfindet: „Wir nehmen das hier sehr genau, junger Mann…“

Bavaria-Filmstadt-München

Bevor es losgeht, wartet im Eingangsbereich die erste Attraktion auf mich: die Kasse. Alle starren gebannt auf die rote Lampe, bis sie endlich auf grün springt, um nen halben Schritt nach vorne zu machen. Woo-hoo! Gleich bin ich drinnen, in der berühmten Bavaria Filmstadt.

Bavaria-Filmstadt-München-Kasse

Eine Runde durch die Filmstadt gibt es nur mit ner Führung und nem sogenannten Filmstadt Guide: meiner heißt Tobi und erklärt haargenau, wie große Filmklassiker und beliebte Fernsehserien entstehen.

Bavaria-Filmstadt-München-Führung

Während der Führung durch das Produktionsgelände gibt es ne Menge spannender Details und witziger Anekdoten auf die Lauscher. Leider kann ich mir kaum eine merken. Ich bin einfach zu fasziniert von den Filmkulissen um mich herum.

Bavaria-Filmstadt-München-Fuchur

Eines der Highlights, wenn nicht sogar DAS Highlight (vor allem für uns Erwachsene) ist Fuchur, der Glücksdrache aus „Die unendliche Geschichte“. Als ich ihn sehe, muss ich lachen, weinen, will ihn streicheln, mit im durch die Lüfte fliegen und ihn am liebsten mit nach Hause nehmen. Es ist übrigens nicht der original Fuchur von damals, nur die Augen sind noch die von einst. Ich fange wieder an, zu weinen.

Bavaria-Filmstadt-München-Kindheitstraum

Der kurze Ritt auf meinem, weißen Lieblingskuscheltier bleibt den Kids vorbehalten. Ich möchte am liebsten ganz in Ruhe für mich alleine weiterflennen, aber Tobi drängt weiter zur nächsten Filmkulisse.

Bavaria-Filmstadt-München-Das-Boot

Das U-Boot, also DAS U-Boot aus dem Film „Das Boot“ von Wolfgang Petersen, könnte genauso gut in nem Marinemuseum oder Technikmuseum stehen. Du kannst die Kulisse aller Kulissen über ihre gesamte Länge von rund 50 Metern durchgehen.

Bavaria-Filmstadt-München-U-Boot

Deine Platzangst solltest Du allerdings draußen lassen. An manchen Stellen geht es ziemlich eng zu. Und den Kopf solltest Du auch öfters mal einziehen. Den Moment der Vorsicht verpasse ich leider: Autsch!

Bavaria-Filmstadt-München-Filmszene

Was ich in der Bavaria Filmstadt richtig gut finde, ist die Tatsache, dass die Zuschauer an vielen Stellen selbst Teil der Führung werden. In der „Abschlusskulisse“ stellen die Schauspiellaien eine Abschiedsszene in einem Zug nach. „Klappe und Action!“, schreit Tobi.

Bavaria-Filmstadt-München-Am-Set

Kinder dürfen natürlich öfters ran als Erwachsene. Die beiden hier versuchen, einem Drachen auszuweichen, der mittels Greenscreen und Special Visual Effects hinter den beiden her ist. Wer wohl gewinnt?

Bavaria-Filmstadt-München-Wettervorhersage

Als einer der Gäste nach vorne geholt wird, um das Wetter mittels Greenscreen und Teleprompter anzumoderieren, ist noch alles gut. Doch als sich (ziemlich schnell) herausstellt, dass der junge Schweizer sich auf einer Deutschland-Karte nicht ganz so gut auskennt, haben zumindest die deutschen Besucher ne Menge Spaß. Ist aber auch zu mies, wenn man das Wetter in Mecklenburg-Vorpommern ankündigen soll und das Bundesland irgendwo ganz links auf der Karte vermutet 🙂

Bavaria-Filmstadt-München-Die-wilden-Kerle

In dieser Kulisse wird u. a. die „Die wilden Kerle“-Reihe gedreht. Obwohl ich mit diesen Filmen nicht wirklich viel am Hut habe, sehen die Szenarien recht cool aus.

Bavaria-Filmstadt-München-Air-Force-One

Das gilt auch für den Nachbau der berühmten Air Force One, dem vermutlich am besten ausgestatteten Flugzeug der Welt, das des amerikanischen Präsidenten. Hier wird das Action-Abenteuer „Big Game“ mit Samuel L. Jackson in der Hauptrolle gedreht.

Bavaria-Filmstadt-München-Vicky-und-die-Wikinger

Die Eintrittspreise für die Bavaria Filmstadt sind an und für sich ok (Preise für Kombiticket „Filmstadt Komplett“ inkl. Bullyversum und 4D-Kino in Klammer): Erwachsene zahlen 13 Euro (27,50 Euro), Kinder von 6 bis 17 Jahre blechen 11 Euro (21,50 Euro) und das Familienticket gibt es (übrigens nur sonntags!!) für 42 Euro (84 Euro). Die Öffnungszeiten sind von 9 bis 18 Uhr im Sommer (10 bis 17 Uhr im Winter). Vorsicht! Letzter Einlass Bavaria Filmstadt komplett 14.30 Uhr im Sommer (13 Uhr im Winter) und letzter Einlass Bavaria Filmstadt nur Führung 16.30 Uhr im Sommer (15.30 Uhr im Winter).

Fazit Bavaria Filmstadt München

Die Bavaria Filmstadt vor den Toren Münchens war und ist immer noch ein Klassiker, wo Du unbedingt mit deinen Kindern, Enkeln und Enkelsenkeln hin musst. Solltest Du (noch) nichts derartiges haben, dann bringt Dir die Filmstadt ne Menge schöner (Film-)Erinnerungen. Etwas Geduld und Zeit solltest Du allerdings auch einpacken, und etwas Freude an bayerischer Genauigkeit 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • E-Mail
  • Facebook
  • Twitter
  • Tumblr
  • YouTube