Menzenschwander Wasserfälle

Die Menzenschwander Wasserfälle gehören zu den beliebtesten Ausflugszielen im Schwarzwald. Davon will ich mich selbst überzeugen und fahre nach Menzenschwand, 50 Kilometer vor Freiburg. Ob und warum sich ein Besuch lohnt.

Ich vor Wasserfall in Menzenschwand

Kleine Vorwarnung: Du siehst nun eine Menge Fotos mit Langzeitbelichtung, ein Klassiker unter Wasserfallfans und (Hobby-)Fotografen. Falls Du mit dem „Pulverlook“ nicht so viel anfangen kannst, dann scroll runter zu den textlichen Infos. 🙂 Oder du lädst dir hier die PDF-Datei des Blogartikels herunter und liest später weiter.

Wasserfall in Menzenschwand mit Langzeitbelichtung

Sonnenstrahl trifft auf Wasserstrahl

Dank Langzeitbelichtung wirkt der Wasserfall wie Pulver.

Feiner Wasserstrahl

Die Menzenschwander Wasserfälle sind beeindruckend.

Falls Du dich auch mal fotografisch ausprobieren möchtest, dann empfehle ich, die Kamera auf manuellen Modus umzuschalten (M), die Belichtungszeit auf mind. 10 Sekunden zu setzen, die Blende entsprechend der Tageszeit bzw. der Helligkeit einzustellen („Sonne lacht, Blende 8“) und einen ND-Filter zu verwenden. Falls du Fragen dazu hast, schreibe mir gerne eine Mail oder poste unten einen Kommentar.

Fotopunkt

Jetzt kommt das erste Wasserfallfoto ohne Langzeitbelichtung, dafür ist es einigermaßen einzigartig. Um einen Schnappschuss aus dieser Perspektive zu machen, kraxel ich extra für dich bis zu einem der Felsen inmitten des Flusslaufs.

Mittendrin statt nur dabei!

Die Klamm der Menzenschwander Alb

Es gibt hier übrigens nicht DEN einen einzigen, einzigartigen Wasserfall, sondern quasi mehrere kleine Wasserfälle: der „Hauptfall“ stürzt an bis zu 30 Meter hohen Felswänden in die Tiefe. Was tief fällt, muss weit oben anfangen zu fallen, aber der Aufstieg an den Wasserfällen ist weniger steil, als es hier aussieht. Die Treppen haben keine abschlagenenen Ecken oder gefährliche Trittstufen, und für Sicherheitsbedürftige gibt es ein Geländer. Safety first im Schwarzwald!

Die Treppe ist steil, aber gut begehbar.

Abends sind die Wasserfälle beleuchtet.

Wie Du siehst (bzw. nur zu bestimmten Zeiten sehen kannst) sind die Menzenschwander Wasserfälle beleuchtet. Leider bin ich außerhalb der regulären Beleuchtungszeiten da, aber wenn ich mir das Happening bei Google Bilder anschaue, lohnt es sich wohl. In den Sommermonaten geht mittwochs, samstags und sonntags ab 20.30 Uhr das Licht an.

Panorama des Wegs entlang der Menzenschwander Wasserfälle

Einen richtigen Ausblick hast Du während der Route zu und um die Menzenschwander Wasserfälle herum nicht, daher fehlt das klassische Panorama. Der Weg ist das Ziel, Klamm-Feeling inklusive: schöner Weg, schöner Wasserfall, schöne Natur. Check.

Der Geißenpfad führt an den Menzenschwander Wasserfällen vorbei.

Wenn Du dich für die komplette Wanderung auf dem Menzenschwander Geißenpfad entscheidest, dann bist Du etwa 10 Kilometer und etwa 4 Stunden unterwegs. Dort bekommst du dann auch deinen Panoramablick über das Menzenschwander Tal und den Hochschwarzwald.

Jesus begleitet dich auf dem Weg

Was haben der Schwarzwald und Bayern gemeinsam? Du siehst auch auf Wandertouren häufig jemanden, der abhängt. Egal, wo Du wanderst, der Herr bzw. sein Sohn begleiten dich auf Schritt und Tritt. Wer ist eigentlich Schutzpatron der Wanderer: Jakob, Christophorus oder doch der Heilige Nikolaus? Naja, wayne.

Teilweise Engstellen an den Wasserfällen

Hier lässt sich die Beiz "Zum Kuckuck" schon erahnen.

Für den Wanderweg kannst Du deine Outdoorfunktionsschuhe zuhause lassen, geht auch mit normalen Turnschuhen. Was Du auch zuhause lassen solltest, sind Rollstuhl und Kinderwagen: die Route ist trotz nur weniger Engstellen gut begehbar, aber definitiv nicht barrierefrei.

Was zum Kuckuck…

Von weitem kannst Du ihn schon erahnen, den Startpunkt und/oder Endpunkt der Wanderung: der berühmte Berggasthof „Zum Kuckuck“. Die Beiz dient als Entlohung einer schönen, aber teils anstregenden Tour um die Menzenschwander Wasserfälle.

Wanderweg an den Wasserfällen

Wer den schnellen Kick ohne langwierigen Genuss sucht, parkt direkt am Kuckuck, läuft drei Minuten rüber zu den Wasserfällen, macht ein paar Fotos, kehrt im Kuckuck ein und fährt dann wieder heim. Zwischen Wasser-fallen und Wasser-trinken liegen nur rund 300 Meter.

Überfordert?

Leider scheinen die Servicemitarbeiter bei schönem Wetter mit überraschend viel Andrang überfordert zu sein. Es kommt meinerseits zu keiner Bestellung, unterstützt durch die Aussage der Nebensitzer am Tisch („Übel lange Wartezeit hier…“), die bereits 40 (!) Minuten auf Essen und Getränke warten. Schade.

Berggasthof "Zum Kuckuck"

Schöne Idylle in Menzenschwand

Das Areal rund um die Wasserfälle in Menzenschwand sind ganzjährig kostenlos begehbar, also Eintritt frei! Den Schwaben freut’s. Öffnungszeiten gibt’s so in der Form nicht, Zeiten für Beleuchtung allerdings schon (siehe oben).

Fazit Menzenschwander Wasserfälle

Schönes (Halb-)Tagesausflugsziel! Wasser hat ja meist was Beruhigendes, das gilt auch für die Menzenschwander Wasserfälle. Vorteil: Du kannst je nach Lust und Laune (und Gehvermögen) entweder direkt bis vor die „Haustür“ fahren und die Wasserfälle im Vorbeigehen mitnehmen oder je nach Kondition einen beliebig verlängerbaren Wanderweg daraus machen. Und Fotos machen nicht vergessen! 🙂

Mein Tipp: Kombiniere deinen Ausflug zu den Wasserfällen in Menzenschwand mit einem Abstecher ins zehn Kilometer entfernte Sankt Blasien. Die Stadt ist übberegional bekannt für ihren Dom, der eigentlich ein Münster sein müsste (warum, erfährst Du in meinem Blogartikel).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.