Ausflug ins Ferienland Schwarzwald

Erinnerst du dich an deinen letzten Schulausflug? So ähnlich fühle ich mich, als ich mit Outdoormädchen, A Tasty Hike, Rebeccas Welt, Travelsanne, Reiselife, Weltenkundler und Itchy Feet durchs Ferienland Schwarzwald cruise.

Auf Klassenfahrt im Ferienland Schwarzwald

Warum wir unterwegs sind: Weltenkundlerin Antje und Waldheld Udo, beide auch Reiseblogger, laden zum sogenannten Blogwärts Retreat, einer Mischung aus Wochenend-Workshop und Bloggertreffen. Supportet wird das Ganze vom Ferienland Schwarzwald, zu dem die Urlaubsorte St. Georgen, Furtwangen, Schonach und Schönwald gehören. Nach einem idyllisch-schönen Wochenende im Schwarzwald bringen wir diese vier Ausflugstipps für dich mit nach Hause.

Karte vom Ferienland Schwarzwald
https://goo.gl/maps/9Swwin8g6joqpXaP8

Gute Aussichten vom Brendturm

Berge bieten beste Blicke – und oft auch einen handelsüblichen Aussichtsturm. Auf dem Brend, dem rund 1.200 Meter hohen Hausberg von Furtwangen, steht der gleichnamige Turm. Von Furtwangen-Downtown benötigst du mit dem Rad etwa 20 Minuten on top, von Schonach aus rund 40 Minuten und von St. Georgen aus ca. 1,5 Stunden per (E-)Bike – in einer schön-steretoypen Schwarzwald-Landschaft.

Mit dem Rad durchs Ferienland Schwarzwald
Schwarzwald-Idylle
Martinskapelle bei Furtwangen
Ausblick von Berg Brend

Mehr als 100 Jahre alt, weniger als 20 Meter hoch und mehr als 120 Stufen zur Spitze: Der runde Brendturm ist eine Legende in schwarzwäldlerischen Ausflugskarten. Als Herausforderung für Schwindelfans wie mich gilt – die zur Hälfte außenliegende – Wendeltreppe. Dafür winkt zur Belohnung ein super Ausblick auf das Ferienland – und vielleicht der eine oder andere Mitreisende. 🙂

Der Brendturm ist ein beliebtes Ausflugsziel
Treppenstufen im Brendturm
Ich auf dem Brendturm bei Furtwangen

Ich seh den Blindensee

Ob der mystische Blindensee so heißt, weil er auf einem „Moorauge“ blind ist, weiß ich nicht. Aber: Das Moorauge, auch Moorkalk genannt, zeichnet sich darin aus, dass es nur von Regenwasser lebt und deshalb als Hochmoorsee gilt. Du befindest dich auf dem Holzweg, wenn du glaubst, dass der See künstlich angelegt ist – alles 100% natürlich.

Holzweg mit Holzsteg
Blindensee
Windrad am Blindensee

Was die Idylle und Schönheit des blinden Sees Blindensees stört und so gar nicht ins Bild passt, ist das unübersehbare Windrad. Falls du denkst: „Häh, mit dem Foto stimmt doch was nicht?!“, dann dreh dein Smartphone um 180 Grad. Das Bild ist auf den Kopf gestellt (mehr Fotos unter dem Hashtag #imagemirroring bei Instagram).

Wanderung zum Blindensee
Sonnentau auf dem Weg zum Blindensee

Vorsicht, Venusfliegenfalle: Der rundblättrige Sonnentau, den du entlang des Holzstegs zum Blindensees findest, erinnert mich – durch eine Lupe stark vergrößert – an eine Viruszelle. Die streng geschützte, fleischfressende Pflanze dient als Purpur-Farbstoff und blüht von Juni bis August – falls du deinen Urlaub im Ferienland Schwarzwald daran festmachen möchtest. 🙂

Wanderung durchs Ferienland

Eine Wanderung ohne einheimischen Wanderführer ist oft nur halb so ergiebig. Unsere Wanderführerin heißt Ingrid, empfängt uns in Schonach und versorgt uns mit außergewöhnlichen Anekdoten: Sie erzählt vom „Weihermann“, quasi ein Schwarzwälder Boogeyman, der Kinder – die nach Anbruch der Dunkelheit noch draußen sind – zu sich in den dunklen Weiher zieht. Spooky.

Wanderführerin Ingrid Schyle

Die Story um Wolfshündin Senta ist nicht weniger schaurig, aber hey, ich will an dieser Stelle nicht alles verraten. Welches Geheimnis ich aber guten Gewissens mit dir teilen kann: Im Ferienland Schwarzwald wachsen viele Wildkräuter wie Bärwurz. Einfach so pflücken und probieren würde ich das Kraut allerdings nicht – gut, dass wir eine Einheimische dabei haben. Ich probiere. Es schmeckt salzig. Ich lebe noch. Kräutertest bestanden.

Maggikraut oder Bärwurz?

Falls du meinem Reiseblog regelmäßig folgst, dann weißt du vermutlich, dass ich gut und gerne zu Fuß unterwegs bin. Unsere – wenn auch nur kurze – Wanderung durch den Schwarzwald ist mein persönliches Highlight: draußen sein, mich bewegen und tief durchatmen. Das ist meine Welt. Schöne Welt.

Schöner Wald, mehr grün statt schwarz
Speckvesper auf Speckbrett
Wandern durch den Schwarzwald

Deutsches Phonomuseum

Aus der Reihe getanzt: Dieser Programmpunkt gehört offiziell nicht zum Klassenfahrtprogramm. Da das Deutsche Phonomuseum nur zwei Minuten vom Hotel in St. Georgen entfernt ist, entscheide ich mich für einen Abstecher. Warum ich dort an Horrorfilme denke und mich kurzzeitig wie ein DJ fühle, liest du im kompletten Blogartikel.

Ich im Deutschen Phonomuseum in Sankt Georgen
Oldschoolige Turntables

Bewertung Ferienland Schwarzwald

Wie in vielen Urlaubsregionen in Deutschland, bleibt uns auch im Ferienland Schwarzwald viel zu wenig Zeit, um alle noch mehr schöne Ecken zu sehen. Ich bin angefixt, die Gegend nochmal zu besuchen – dann vermutlich als Städtereise nach Furtwangen oder Schonach. Mir ist auf jeden Fall wieder bewusst geworden, dass der Schwarzwald ein tolles Urlaubsziel ist – und ein super Reiseziel für Klassenfahrten. 🙂

Karte vom Ferienland Schwarzwald
https://goo.gl/maps/9Swwin8g6joqpXaP

Dein liebster Reiseblog über Deutschland und Reisetipps für Urlaub im eigenen Land ist bei dieser Aktion unterstützt vom Ferienland Schwarzwald sowie von Antje (Weltenkundler) und Udo (Waldhelden).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.