Brauerei Rampendahl Osnabrück

Falls du Bier magst, dann kommst du in Osnabrück nicht an der Brauerei Rampendahl vorbei. Andreas Pater ist „schuldig“, falls dir das Bier in der bekanntesten Hausbrauerei der Stadt nicht schmeckt. Wird es aber.

Ich und Andreas in der Brauerei Rampendahl in Osnabrück
Zum Reinhören: Blogartikel als Audio für Zwischendurch

Der Mann in Grün ist Andreas, seit mehr als 20 Jahren Braumeister in der Hausbrauerei Rampendahl in Osnabrück. Obwohl wir kurz davor sind, blau statt grün zu werden, schafft er es zum Video-Interview. In weniger als 90 Sekunden verrät der Bierfan, was er am liebsten trinkt.

Video Interview Andreas Pater

Bier am Haken

Die Osnabrücker (Bier-)Welt hängt nicht am seidenen Faden, sondern am metallenen Haken. Wie schon anno dazumal, lässt Andreas seine Manneskraft walten und aktiviert den Flaschenzug. Über zwei Stockwerke zieht er drei bis vier Mal ingesamt 9.000 Tonnen Malz pro Jahr hoch in den Rampendahl-Getreidespeicher – per Hand. Damit wäre es jetzt schon Craft Beer. 🙂

Malz Haul

So richtig analog, ohne App oder Maschine, dafür mit noch mehr Muskelkraft, schiebt Andreas die malzbeladenen Schubkarren ins „Dachlager“. Nice to know: Die Malzsorte entscheidet, wie dunkel dein Bier ist. Je dunkler das Malz, desto dunkler das Bier. Easy. 🙂 Die bekanntesten Sorten, die auch in der Brauerei Rampendahl im Glas landen, sind Münchner Malz, Karamalz und generell Malz aus der berühmten Bamberger Malzfabrik Weyermann.

Der Weg zum Bier

Bier selbst brauen ist doch viel genialer als Bier kaufen. Falls du irgendwann vor der Frage „Wie braue ich mein eigenes Bier?“ stehst, dann gibt’s jetzt die ultimative Anleitung in Kurzform. In 7 Schritten zum eigenen Hausbier.

  • Malz schroten, landet durch Schüttgasse in Würzpfanne
  • Schrot bei 100 Grad kochen, Stärke in Zucker wandeln
  • entstandene Maische im Läuterbottich läutern
  • entstandene Bierwürze bei 100 Grad kochen
  • Hopfen zugeben, kommt meist aus der Region Hallertau
  • Stammwürze bestimmen (= etwa doppelter Alkoholgehalt)
  • Alles reifen lassen und lagern, dann genießen!

Rund 2.000 Liter Bier braut er pro Sud, etwa zweimal pro Woche. Nach ungefähr acht bis zehn Stunden, abhängig von der Biersorte, ist der eigentliche Brauprozess durch. Mit deinem Bierdurst solltest du dich allerdings noch gedulden: inklusive Gärung, Reifung und Lagerung ist das Bier erst nach drei bis vier Wochen trinkbar.

Das Bier der Hausbrauerei Rampendahl wird nicht gefiltert. „Das hat den Vorteil, dass sehr viele geschmacksintensive Stoffe erhalten bleiben“, so Andreas. „In größeren Brauereien mit den allseits bekannten Industriebieren wird davon sehr viel rausgefiltert, um das Bier haltbar zu machen. Bei uns nicht.“

Prost!

Apropos Prost, trinken kannst du Andreas’ Meisterwerk auch wirklich nur im Rampendahl. Das Bier ist nicht im freien Verkauf erhältlich. Übers Jahr betrachtet braut der Meister vier Sorten: Spezial (dunkel), Hell (hell), Weizen (weizig) und Bockbier (bockig, nur während der Osnabrücker Maiwoche). Sein Favorit ist das Helle.

Mit erfrischenden 4 Grad zwickelt Andreas das Hausbier ab. Selbst als Nicht-unbedingt-Biertrinker kann ich mich der erfrischenden Geschmacksexplosion nicht entziehen. Mega lecker. „Für Frauen habe ich einen besonderen Tipp. Die Stoffe, die wir im Bier belassen, gibt es in Form von Hefetabletten in der Apotheke“, so Frauenflüsterer Andreas. „Das sorgt für noch schönere Haare, Hände und Nägel. Zu uns kommen und Bier trinken ist also wie der Besuch einer Beautyfarm.“ Word.

Falls du es härter magst (also nicht nur die Fingernägel), dann empfehle ich dir den Rampendahl-Bierschnaps – stilecht mit Salami-Scheibchen und Klecks Senf.

Geschichte des Hauses

Ich bin eigentlich kein Fan von historischen Abrissen, aber für die Brauerei Rampendahl mache ich eine Ausnahme. 🙂 Schon 1430 kommt hier die sogenannte Rampendahl-Gesellschaft zusammen. Sie ist eine Gruppe unzufriedener Bürger, die sich nach dem Wirt ihrer Lieblingspinte benennen und ihre Hintern regelmäßig – in heute einem der ältesten Häuser Osnabrücks – parken. Ist also voll Osnabrücker Tradition und so. Bier selbst brauen steht allerdings erst seit 1988 auf der Agenda.

Speisekarte und Öffnungszeiten

„Zu jedem guten Bier gehört gutes Essen“, funkeln Andreas’ Augen. Wohl wahr. In der Brauerei Rampendahl wirst du auf jeden Fall ordentlich sitt und satt. Klassiker sind die Rampendahlpfanne und das Brauherrensteak. Reservieren zum Mittagstisch bzw. Mittagsbuffet sowie abends am Wochenende ist keine schlechte Idee.

Telefonnummer gibt’s hier, aber ob bei den Rampendahls jemand ans Telefon geht…give it a try. 🙂 Versuche es am Rande der Öffnungszeiten: täglich 11 bis 0 Uhr, freitags und samstags bis 1 Uhr. Brauereibesichtigungen für maximal 22 Bierfans gibt’s nur nach Voranmeldung, dafür sind die Führungen auf Deutsch oder Englisch.

Bewertung Brauerei Rampendahl Osnabrück

Falls du jetzt immer noch keine Lust hast, dich sofort ins Auto oder in die Bahn zu setzen, um ein kühles Helles in der Brauerei Rampendahl zu genießen, dann habe ich was falsch gemacht. 🙂 Ich kann dir nur raten, dich zumindest an einem Abend in die Hasestraße 35 aufzumachen. „Bräu-tigam“ Andreas triffst du dann vermutlich nicht, denn er braut klassisch 9 to 5. Und wenn dir das Bier wirklich nicht schmeckt, dann trink noch eins. Und noch eins. Und gleich eins hinterher. Prost und zum Wohle! 🙂

Mein Tipp: Sobald du wieder nüchtern wirst und für deine Osnabrück-Städtereise frische Luft brauchst, dann empfehle ich einen Besuch des Osnabrücker Zoos. Warum das ein unterirdisches Erlebnis ist, liest (und hörst) du im Blogartikel.

Anfahrt zur Brauerei Rampendahl in Osnabrück
https://goo.gl/maps/vVp7dHzVUJ25Kic86

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.