Chemnitzer Weihnachtsmarkt

Wenn deine Flossen abfrieren, du sie dir an einer heißen Tasse wärmst und es nach gebrannten Mandeln riecht, dann ist Weihnachtsmarktszeit. Das USP auf dem Chemnitzer Weihnachtsmarkt erfährst du jetzt.

Der Weihnachtsmarkt in Chemnitz ist mehr als nur ein Foto wert

Ganz großes Programm, dass es auf dem Chemnitzer Weihnachtsmarkt zu fotografieren gibt. Sobald die Bergparade (was ist das?) als Eröffnung die Adventszeit im Erzgebirge einläutet (Chemnitz liegt am Fuße des Erzgebirges), startet auch der Weihnachtsmarkt in der ehemaligen Karl-Marx-Stadt. Mehr als 200 einheit- und festlich geschmückte Hütten und Stände finden ihren Platz rund um das Chemnitzer Rathaus.

Öffnungszeiten 2018:
30.11.2018 bis 23.12.2018, täglich von 10 bis 21 Uhr

Vor dem Rathaus Chemnnitz

Auf dem Chemnitzer Neumarkt geht es richtig ab

Weihnachtsmarkt auf dem Jakobikirchplatz

Neumarkt, Düsseldorfer Platz und Am Wall (Roter Turm) sind die Haupt(s)achsen des Chemnitzer Weihnachtsmarkts. Der „Hauptmarkt“ befindet sich am Rathaus. Falls es dir dort zu Mainstream ist, dann empfehle ich einen Abstecher in die Innere Klosterstraße zum Historischen Weihnachtsmarkt. Dort präsentieren sich mehr als 30 Stände mit Handwerk aus dem Mittelalter wie Schmied Ferris, Steinmetz Marian und Weberin Antje. Höret, höret!

Wintermann und Winterbaum

Da einige Städte ihren Weihnachtsmarkt rücksichtsvoll in Wintermarkt umbenennen, frage ich mich, ab wann der Weihnachtsmann Wintermann heißt. Klingt dann irgendwie nach Yeti. Naja. Solange der rotummantelte Weißbartträger auf der größten Spieldose der Welt seine Runden dreht, bleibt meine (Weihnachts-)Welt in Ordnung.

Größte Spieldose der Welt

Große Tanne als Weihnachtsbaum

Weihnachtspyramide auf dem Chemnitzer Weihnachtsmarkt

Riesenrad auf dem Chemnitzer Weihnachtsmarkt

Besondere Highlights, auch wenn du sie nicht gleich als solche erkennst (weil ziemlich hoch), sind die fünfstöckige Weihnachtspyramide (Foto oben), der klassische Baum und der Schwibbogen. (Leider keine Bilder zum Schwibbogen, sorry). Ist alles typisch für das Erzgebirge und gehört zum Chemnitzer Weihnachtsmarkt wie Senf zur Rostbratwurst.

Welche Stände es gibt

Apropos Rostbratwurst, Essen und Trinken sind ohne Zweifel die beiden wichtigsten Grunde dafür, sich bei Eiseskälte seine Füße und Griffel abzufrieren. Vegetarische Gerichte sind Mangelware, in Chemnitz herrscht das sächsische Fleischheitsgebot. 🙂 Beim Begriff „Dauerwurst“ stehe ich allerdings auf dem Schlauch. Ich stemple es als Konservendosenwurst ab und ziehe weiter in süßliche Gefilde.

Ist Dauerwurst einfach nur Dosenwurst?

Rostbratwurst alias Roster muss sein

Schöne muckelige Stände

Wie lange schon heißen die eigentlich Schaumküsse?

Schön dekoriert

Ich liebe gebrannte Mandeln

Als ich im zarten Kindesalter zum ersten Mal davon höre, dass man bei zu viel Halsweh die Mandeln entfernt bekommt, bin ich schockiert. Es dauert Jahrzehnte, bis ich erfahre, dass diese Mandeln nichts mit denen auf dem Chemnitzer Weihnachtsmarkt zu tun haben – und übrigens auch nicht so aussehen. 🙂 Meine Lieblinge sind Nutella-Mandeln.

Bewertung Chemnitzer Weihnachtsmarkt

Auf den ersten Blick unterscheidet sich der Chemnitzer Weihnachtsmarkt nicht von anderen schönen Weihnachtsmärkten in Deutschland. Auf den zweiten Blick spürst du die erzgebirgische Atmosphäre – durch viele Räuchermännchen, traditionelles Kunsthandwerk und deftige Sachsenküche. Mit dem Auto kommst du alleine schon wegen des Glühweins vermutlich nicht her, aber auch weil parken in näherer Umgebung eher schwierig ist (vielleicht im Center „Galerie Roter Turm“). Egal, heißer Tee und noch heißere Mandeln gehen immer. 🙂 Falls du Lust auf eine komplette Chemnitz-Städtereise hast, dann liefere ich dir in diesem Blogartikel viele Sehenswürdigkeiten der Karl-Marx-Stadt im Überblick.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.