1. Startseite
  2. I
  3. Ausflugsziele in Nordrhein-Westfalen
  4. I
  5. Zeche Zollverein Essen

Zeche Zollverein Essen

Die Zeche Zollverein in Essen-Nord ist mit der Schachtanlage XII eines der bedeutendsten Industriedenkmäler in ganz Europa und ein top Ausflugsziel in Essen. So liefert eine Führung auch Nicht-Pottlern echtes Ruhrpott-Feeling.

Dein Deutschland Reiseblog unterwegs in der Zeche Zollverein in Essen

Es ist das Erste, das du von der Zeche siehst, und ihr Wahrzeichen: Das Doppelbockfördergerüst ist 55 m hoch und gilt als Symbol für die Zeche Zollverein. Der sogenannte „Eiffelturm des Ruhrgebiets“ stellt den optischen Orientierungspunkt dieser mächtigen Anlage dar – Leuchtturm ohne Wasser quasi. 🙂

Schöne Perspektive des Förderturms

Seit Dezember 2001 steht die Essener Zeche auf der berühmten UNESCO-Weltkulturerbe-Liste. Seitdem ist dieser ausgedehnte Industriekomplex ein starker Magnet für Besucher aus dem Pott und dem gesamten Bundesland. Die Zeche Zollverein gilt auch als Heimat für Kultur und Kunst im Ruhrgebiet.

  • Größe: 100 ha (ca. 140 Fußballfelder)
  • Eintrittspreise: kostenlos (Gelände)
  • Öffnungszeiten: täglich 10-18 Uhr
  • Highlight: Red Dot Design Museum

Zechen-Geburt

Mitte des 19. Jhd. beginnen im Norden von Essen – im ehemaligen Ort Katernberg – die ersten Arbeiten auf dem Grund des Schachtes I und II. Die anfängliche Doppel-Malakow-Anlage wird um 1930 durch die Baumeister Kremmer und Schupp zum heutigen Look umstrukturiert.

Pro Tag werden damals satte 13.000 Tonnen Kohle gefördert, in Spitzenzeiten arbeiten hier mehr als 5.000 Bergleute.

Später entsteht die Schachtanlage XII: Architekturfans erfreuen sich vor allem an der architektonischen und technischen Komposition der neugebauten Gebäude. Die Anlage wird einst in den bestehenden Ablauf der Produktion und in den vorhandenen Raum eingegliedert. Architekturkunst Check.

Zechen-Führung

In einige Bereiche – ganz einfach gesprochen alles, was drinnen ist – kommst du nur mit einer öffentlichen Besichtigung. Diese Führungen kostet extra (ca. 10 Eur/Person), sind also nicht im Eintrittspreis (für das Gelände kostenlos!) enthalten. Lohnt sich, denn der metallische Geschmack in der Luft macht eine Zeche ja erst „zechenswert“. 🙂

Back to Basics: Das Doppelfördergerüst steht über dem mehr als 1.000 Meter tiefen Schacht und weist auf die Konzentrierung der Abläufe der Arbeiten hin. Außer der Förderung wird hier einst auch die Aufteilung von „Bergmaterial“ und Kohle ausgeführt, das die Kohlewäsche zur Erzeugung von Druckluft benötigt. Kumpel-Slang Check.

Doppelbock Fördergerüst der Zeche

Zechen-Anfahrt

Mit dem öffentlichen Nahverkehr erreichst du diese top Sehenswürdigkeit in Essen über die Haltestellen „Zollverein“ (15 min ab Hbf) sowie „Zollverein-Nord“. Straßenbahn 107, Bus 170, Bus 183 und Regionalbahn RB32 nutzen die „Kohlenwäsche“ und „Kokerei Zollverein“.

Für den Besuch der Zeche gibst du als Autofahrer die „Fritz-Schupp-Allee“ in dein Navigationsgerät ein, zur Kokerei Zollverein parkst du an „Arendahls Wiese“. Wie auch immer du in die Zeche einfährst, an der schicken Insta-Rolltreppe kommst du nicht herum. 🙂

Zeche Zollverein orange Rolltreppe

Bewertung Zeche Zollverein Essen

Die Zeche ist für deine „Ruhr-Tour“ ein Zwischenstopp, den du auf jeden Fall einlegen solltest. Nicht umsonst gehört die Zeche Zollverein zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Deutschland, obwohl ich persönlich die Völklinger Hütte im Saarland beeindruckender finde. Egal, zurück zum Pott: Selbst für Zechpreller sind die Zechpreise ok, und für Kinder taugt das Gelände meiner Meinung nach auch. Das einzigartig-wahre Pottgefühl kommt dann wie von selbst. 🙂

Dein Deutschland Reiseblog #1 Tipp: Falls du an deinem Ausflugstag nach Essen noch etwas Zeit hast und Natur suchst, dann ab in den Grugapark. Was hat der „berühmte“ Gruga-Clan mit dem Stadtpark zu tun?

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Deine Freunde lesen auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Frische Beute

Menü