Traufgang Zollernburg Panoramaweg

Schluss mit der geplagten (Groß-)Stadtseele, ab zum Wanderwellness auf die Schwäbische Alb. Der Traufgang Zollernburg Panoramaweg ist ein Premiumwanderweg mit vielen schönen Zielen, auch wenn beim Wandern meist der Weg das Ziel ist.

Ich am Zeller Horn vor Burg Hohenzollern

Dieser Anblick ist das absolute Highlight während der Tour auf dem Zollernalb Panoramaweg. Also nicht der Anblick meiner Visage, sondern Burg Hohenzollern. Sie thront majestätisch hoch oben über ihrem schwäbischem Fußvolk.

Ausblick auf Burg Hohenzollern vom Zellerhorn aus

Vom Zeller Horn aus genießt Du diesen fantastischen Rundum-Panoramablick. Burg Hohenzollern steht hier schon ne ganze Weile: Das Headquarter des einstigen deutschen Kaiserhauses (ab ca. 12. Jhd.) liegt auf einem beeindruckenden, 850 Meter hohen Bergkegel.

Hangender Stein gehört zu dein Highlights während der Wanderung.

Hangender Stein ist ein weiteres Highlight während der Wanderung. Ist übrigens kein Schreibfehler: Die markante Stelle heißt Hangender und nicht Hängender Stein, wobei hängend sicherlich nicht falsch wäre…

Es gibt eine Menge toller Aussichtspunkte auf dem Zollernburg Panoramaweg.

…abhängen kannst Du hier nämlich ziemlich gut. Der Platz ganz vorne an der Spitze sorgt für einen super entspannten Moment und für einen tipptopp Ausblick über die Nordost-Traufkante in den Hohenzollerngraben. Im folgenden Video findest Du alles live, direkt und in Farbe.

Video: Ausflugs-Check Traufgang Zollernburg Panoramaweg

In meinem Video zeige ich Dir in nur 6,5 Minuten ein paar Impression vom Traufgang mit den Höhepunkten Zeller Horn, Hangender Stein und Raichbergturm.

Der Raichbergturm ist ein Wahrzeichen der Schwäbischen Alb.

Der Raichbergturm wäre an sich ein guter Orientierungspunkt während der Traufgang-Tour, nur leider ist er zu klein und wird von umstehenden Bäumen verdeckt. Falls Du nicht mega-outdoor mit Karte und Kompass unterwegs bist, kannst Du dich an der Sendeantenne neben dem Turm orientieren.

Ausblick vom Raichbergturm auf das Umland.

Gut sichtbar ist auch Albstadt und, zumindest bei entsprechender Witterung und Wetterlage, der Feldberg im Schwarzwald sowie die Zugspitze in den Alpen. Die gesamte Wanderung hat mit einer Länge von rund 16 Kilometern und einer Dauer von etwa 6 Stunden den Schwierigkeitsgrad „schwer“, ist aber zugleich „zweitschönster Wanderweg Deutschlands“ (2011). Lohnt sich also 🙂

Wanderer wissen, wohin es geht.

„Da hinten, Uschi, von dort hinten sind wir losgelaufen…“ Uschi nickt zu, aber ist sich sicher: „Nein, nicht ganz, ich glaube, es war noch weiter hinten.“ Die beiden Damen einigen sich schnell und sind überzeugt, dass eine Pause zum besten Teil des Ausflugs werden könnte. Ich stimme zu.

Wichtig bei einer Wanderung: Rast machen.

Ne ordentliche Brotzeit gehört zu jeder ordentlichen Wanderung, keine Frage. Während man(n) es sich gut gehen lässt, überlege ich, ob die Kooperation mit einem Wursthersteller sinnvoll wäre: die „DeutschLandjäger für die Reise zwischendurch“, quasi das salamige Pendant zu Meicas Deutschländer-Würstchen.

Schafe gibt es eine Menge, auch schwarze.

Ich wäre ein Schaf, wenn ich ernsthaft in Erwägung ziehe, Würste nach einem Reiseblog benennen zu lassen. Egal, iss wurschd, zurück zur Natur: Schafe gibt es viele auf der Schwäbischen Alb, auch die schwarzen. Wie im sonstigen Leben halt auch. Der Aussätzige scheint sich in seiner Rolle wohlzufühlen. Vielleicht ein gut getarnter Wolf… 🙂

Waldweg auf dem Traufgang Zollernburg Panoramaweg

Was mir auf dem Traufgang besonders gut gefällt, ist die Vielfalt der Wanderwege: Es geht über Stock und Stein, über asphaltierte Wege und durch Wald und Wiese. Für jeden Gelenktyp („Mir tun die Knie weh…“) also was dabei.

Knick, knack, die Ästen unter meinen Schuhen knacken.

Ich persönlich mag es, über weichen Waldweg mit Baumwurzeln zu laufen. Der Moment, wenn die Äste unter Deinen Schritten knacken, das Rascheln des Untergrunds und ein leichter Windzug im Gesicht: Unbezahlbar!

Von den Traufkanten geht es stellenweise steil runter.

Unbezahlbar ist auch das eigene Leben, und darauf solltest Du an manchen Stellen achten. Die Kanten sind nicht durch ein Geländer gesichert und bieten deshalb nen recht steilen, schnellen Abgang. Bevor Du den hinlegst, bleib’ besser ein paar Meter vom Rand weg.

Sogar das Neue Testament spielt hier eine Rolle.

Solltest Du ungeplanterweise doch nen Abgang machen („Ich mache ein Foto von Dir, Schatz, geh’ noch ein paar Meter zurück. Noch ein paar Meter. Nur noch einen Schritt…“), ist der Weg ins Paradies schon vorbereitet. An einigen Parkbanken hängt das gute, Neue Testament – der schnellste Weg in Gottes Arme.

Wegweiser am Traufgang

Falls Du ne andere Vorstellung über Deinen Weg in den Himmel hast, dann helfen Dir die zahlreichen Wegweiser entlang der Traufgänge. Super praktisch und ziemlich hilfreich, teilweise wirkt die Wanderroute aber „überbeschildert“. Das nimmt einem etwas den Entdeckergeist.

Fazit Traufgang Panoramaweg

Wandern ist was feines: Du bist in Bewegung, Du bist an der frischen Luft, Du bekommst den Kopf frei. Für Wanderlustige aus Baden-Württemberg ist die Schwäbische Alb ein wahres Wanderparadies – ob Traufgang oder auf eigene Faust. Die Premiumwanderwege sind top ausgeschildert, bieten Abwechslung und was fürs Auge. Mein persönlicher Höhepunkt ist das Panorama mit Burg Hohenzollern. Manchmal ist eben doch ein Ziel das Ziel und nicht nur der Weg 🙂

Mein Tipp: Nimm’ Dir ein gesamtes Wochenende Zeit und teile’ den Traufgang Zollernburg Panoramaweg in zwei Etappen auf. Als Übernachtungsmöglichkeit bietet sich das Wanderheim Nägelehaus an, das mittendrin statt nur dabei im Wandergebiet liegt.

2 Kommentare zu “Traufgang Zollernburg Panoramaweg

  1. Sabine

    Trotz Regen war es eine wunderschöne Wanderung!! Vielen Dank für diese tolle Inspiration, ohne der wir gar nicht erfahren hätten, dass es diesen Traufgang gibt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • E-Mail
  • Facebook
  • Twitter
  • Tumblr
  • YouTube