1. Startseite
  2. I
  3. Die schönsten Ausflugsziele in Deutschland
  4. I
  5. Pergamonmuseum Berlin

Pergamonmuseum Berlin

Eines der beliebtesten Ausflugsziele in Berlin ist das Pergamonmuseum auf der Museumsinsel. Eigentlich siehst du dort nur so richtig alten Kram. Ob und warum sich dein Besuch dennoch lohnt, erfährst du jetzt.

Ich im Pergamonmuseum Berlin

Bei deiner Städtereise in die Hauptstadt kommst du im wahrsten Sinne des Wortes nicht am Pergamonmuseum vorbei. Es liegt auf der klassischen Museums(touri)route.

Update: Derzeit finden Bauarbeiten im Berliner Pergamonmuseum statt. Rund 480 Millionen Euro darf der Umbau kosten – mit den entsprechenden Einschnitten für Besucher. 2025 soll das Museum wieder komplett geöffnet sein.

Atreju in der Unendlichen Geschichte

Das Berliner Pergamonmuseum bietet dir einen faszinierenden Einblick in drei Welten: Alter Orient, Antike Architekturen und Islamische Kulturen. Die Ausstellung stelle ich dir jetzt vor. Verzeih mir bitte, falls das eine oder andere Foto an der „falschen“ Stelle auftaucht. Es ist mir im Nachhinein nicht mehr möglich, alle Altertümlichkeiten richtig zuzuordnen. 🙂

Babylons Prachtbauten

Das sogenannte Vorderasiatische Museum im Südflügel verschafft dir auf 2.000 qm Ausstellungsfläche in 14 Sälen einen überwältigenden Eindruck: 6.000 Jahre Geschichte, Bilder, Kultur und Kunst in Vorderasien. Instagram-tauglich sind unter anderem die weltberühmten Rekonstruktionen babylonischer Prunkbauten wie Ischtar-Tor (Babylon Gate) und Prozessionsstraße.

Im Babylon-Saal läuft leider keine bekannte Netflix-Serie in Dauerschleife. Dafür kannst du das Hauptheiligtum des Stadtgottes Marduk und den „Turm zu Babel“ als Modelle anschauen. Und das ist längst nicht alles. Reliefs und andere Exponate sind ausgestellt, die einst von deutschen Wissenschaftlern in den sumerischen, babylonischen, assyrischen und nordsyrisch-ostanatolischen Regionen freigelegt werden. Puh, erhol dich erstmal vom letzten Satz. 🙂

Antike wird lebendig

Das Pergamonmuseum bewahrt eine der weltweit größten Kollektionen antiker Architektur auf. Und zeigt sie dir natürlich auch. 🙂 Die Sammlungen stammen überwiegend aus den kleinasiatischen Städten Pergamon und Milet. Sie werden vor mehr als hundert Jahren bei Grabungen der Königlichen Museen entdeckt. Dazu zählt auch das 100 n. Chr. erbaute Marmor-Markttor von Milet, das in voller Größe (29 Meter breit, 17 Meter hoch) wiederaufgerichtet ist.

Nach dem Pergamon-Altar gilt es als das bedeutendste Denkmal der Antiken-Sammlung. Neben der Toranlage beherbergt das Museum in Berlin weitere römisch-kaiserzeitliche Denkmäler aus dem ersten bis dritten Jahrhundert wie beispielsweise Bauteile, Mosaiken und Skulpturen.

Islamische Kulturen, oha!

Obacht, Absatz ohne Islam-Bashing! Einen nachhaltigen Eindruck vom kreativen Potenzial der islamischen Völker gewinnst du im Museum für islamische Kunst. Die Dauerausstellung umfasst den Zeitraum etwa vom 8. bis 19. Jahrhundert. Alle Exponate stammen aus der Region zwischen Iberischer Halbinsel und indischer Subkontinent.

Im Pergamon Museum Berlin liegt der Fokus auf dem Vorderen Orient inklusive Ägypten und Iran. Neben Kunsthandwerk und Schmuck siehst du auch ein teilweise vollständiges Architekturdekor wie die Steinfassade Mschatta. 2009 übergibt der Brite Edmund de Unger seine über fünf Jahrzehnte zusammengetragene Sammlung islamischer Kunst dem Museum als Dauerleihgabe. Danke, Edmund! Sie besteht aus 1.500 Kunstwerken aus den letzten 2.000 Jahren.

Das heutige Pergamonmuseum verfügt inzwischen über das weltweit anerkannte, für mich aber nicht greifbare Label „Weltkulturerbe der UNESCO“. Besonderes Ansehen erwirbt das Berliner Museum durch die beeindruckenden Rekonstruktionen archäologischer Bauensembles. Also ab geht’s zu einem alt-ägyptischen Ausflugsziel in Berlin!

Preise und Öffnungszeiten

  • Öffnungszeiten: MO bis SO 10 bis 18 Uhr, DO bis 20 Uhr
  • Pergamon-Ticket: 19 Euro/Erwachsener, 9,50 Euro/Ermäßigt
  • Museumspass Berlin (3 Tage Eintritt): 29 Euro/Erw.
  • Welcomecard (2 Tage Eintritt + ÖPNV): 23 Euro/Erw.
  • Tickets online im Shop bestellen

Bewertung Pergamonmuseum Berlin

Klares Must-du-dir-anschauen und in dein Besichtigungsprogramm deiner Berlin-Sehenswürdigkeiten aufnehmen! Eintrittspreise sind ok. Auch wenn du es vielleicht nicht so sehr mit alten (ägyptischen) Dingen so hast, bekommst du einen duften Ausflug in eine spannende Kultur- und Kunstgeschichte. Und dann gibt’s vom Pergamonmuseum noch einzigartige Kunstschätze obendrauf. 🙂

Mein Tipp: Das Neue Museum in Berlin liegt nur wenige Schritte vom Pergamonmuseum, und deshalb solltest du hin. Nicht weniger weit entfernt ist das Deutsche Historische Museum (DHM), und deshalb solltest du auch dort hin.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Deine Freunde lesen auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Frische Beute

Menü