Flughafen Tempelhof Führung Berlin

Dass Berlin mit neuen Flughäfen nicht unbedingt ein glückliches Händchen hat, ist bekannt, aber zumindest an nem ehemaligen Flughafen läuft’s rund. Bei der Tempelhof Führung gibt es einen beeindruckenden Blick hinter die Kulissen.

Ich in der ehemaligen Abflughalle im Flughafen Tempelhof

Ich finde Flughäfen super faszinierend: das unglaublich große Areal, unglaublich vielen Menschenmassen, die Tag für Tag von einem Ende der Welt ans andere reisen und die unglaubliche, logistische Meisterleistung.

Krasse Atmosphäre in der Abfertigungshalle

Wenn ich dieses Foto sehe, bekomme ich jetzt noch Gänsehaut. Es wirkt fast so, als ob man alle Fluggäste und Mitarbeiter „nur mal eben“ nach draußen gebeten hat, um uns Besuchern das perfekte Foto für eine perfekte Filmkulisse zu liefern.

Einstige Counter in der einstigen Abflughalle

Die Counter fühlen sich teilweise noch warm an, so als ob eben jemand hier gesessen hätte. Ok ok, das ist jetzt übertrieben, warm ist hier gar nix. Die Schalter sind mindestens so kalt wie die berühmte Zange beim Frauenarzt.

Gepäckwaage am Counter

Gewogen wird hier schon lange nichts mehr, aber ich habe sofort das Bild vor Augen, wenn mein Gepäck beim Check-in die klassischen 20 Kilogramm überschreitet. Ich fange an zu schwitzen und überlege, wie ich wohin was umpacken muss. Zum Glück nur ein böser Tagtraum.

Gepäckband im Terminal

Und dann noch das Gefühl, wenn Dein Gepäck als letztes vom Band rollt. Erinnerst Du dich an so ne Situation? Also ich mich schon. Du bist am Zielort, willst unbedingt weiter und dann bekommt der Nervsack, der im Flieger lautstark hinter Dir saß, sein Gepäck vor Dir. Argh!

Panoramasicht der Abflughalle

Egal, spielt keine Rolle, der Anblick von oben auf die frühere Abflughalle entschädigt für alle halbnegativen Gefühle, die Minuten zuvor aufkommen. Perfektes Setting für The Walking Dead – auch der folgende Raum…

Basketballhalle im ehemaligen Flughafen Tempelhof

…hier fällt mir zum ersten Mal die Kinnlade herunter: Hinter den Kulissen des Flughafens versteckt sich eine (vermutlich noch voll funktionsfähige) Basketballhalle. Fantastisch.

Resultatbedienkaste :-)

„Resultatbedienkaste“ 🙂 Nach dem Zweiten Weltkrieg drücken die US-Amerikaner dem Flughafengebäude unübersehbar ihren US-amerikanischen Stempel auf. Und was ist amerikanischer als US-Sport? Eben, nüschd.

Das Basketballteam der US Boys: die Berlin Braves

Das Basketballteam der einst hier stationierten US-Boys heißt Berlin Braves. Wie erfolgreich das Team ist oder ob es damals sogar eine eigene Liga gibt…diese Info geht mir ab. Leider höre ich vor lauter Faszination nicht mehr zu – wie in der Schule quasi 🙂

Punktzahl beim Bowling

Auf dem Scoreboard stehen zwar noch einige Punkte, aber das ist nicht der Spielstand beim Basketball, sondern beim Bowling. Logischerweise gibt es ganz ami-like neben einem Basketballcourt auch eine Bowlingbahn.

Gibt ne Menge interessante Schilder während der Tempelhof Führung

Schön-kurioses Schild: Entweder ist die Laterne rechts so klein oder die Frau rechts so groß 🙂 Mir geht kein Licht auf und man(n) weiß es nicht, aber besser oben mit als oben ohne.

Bar mit Zapfhahn

Ne Oben-ohne-Bar ist die ehemalige Bar im ehemaligen Flughafengebäude vermutlich nicht, aber so ein einsamer, verlassener Zapfhahn hat schon was von Horrorfilm-Kulisse. Passend zur Abflughalle von etwas weiter oben.

Eigentliches Highlight während der Flughafentour: die Besucherterrasse

Wo sich Dir ne richtig schöne Kulisse bietet, ist von der Besucherterrasse aus. Von hier aus hast Du während der Tempelhof Führung einen richtig tollen 360-Grad-Rundum-Panoramablick auf das Tempelhofer Feld und den Gebäudekomplex des Flughafens.

Panoramasicht auf das Tempelhofer Feld

Ziemlich windig ist es oben auf dem „Tempeldach“. Das beeindruckende Areal auf dem Tempelhofer Feld ist kostenlos und frei zugänglich. Es wird am Wochenende vor allem von Grillfreunden, Hundebesitzern und Windsurfern genutzt.

Förderband nicht betreten

Was schon lange nicht mehr genutzt wird, sind die Gepäckbänder auf dem alten Berliner Flughafen – die auf dem neuen übrigens auch nicht 😉 Ob die überhaupt noch funktionieren? Leider vergesse ich, diese Frage der Gästeführerin zu stellen…

Hat schon was Kurioses so ein leeres Flughafengebäude

So ne verlassene Flughafenhalle hat schon was (ich wiederhole mich!), immerhin gilt das ehemalige Flughafengebäude als größtes Baudenkmal in Europa. Tempelhof ist ein lebendiger und kreativer Ort, an dem das ganze Jahr über Veranstaltungen stattfinden.

Krasses Treppenhaus und andere Highlights

Während der Tempelhof Führung ist mir keine Sekunde langweilig: die unterschiedlichen Seiten dieses einzigartigen Gebäudes, die monumentale Architektur und die politischen Hintergründe des Flughafenbaus sind super interessant.

Tolle Führung bei der Tempelhof Führung

Die Preise für die rund zweistündige Tempelhof Führung sind zwar nicht günstig, sind es aber wert: Erwachsene bezahlen 15 Euro, Ermäßigte wie Schüler und Studenten 10 Euro und Kinder von 6 bis 14 Jahre blechen 7 Euro (wobei ich stark bezweifle, dass es für Kids das Richtige ist).

Blick auf das Flugfeld mit Tower

Für die Tempelhof Führung solltest Du etwas mehr Zeit einplanen als für die Sehenswürdigkeiten in der Innenstadt. Die Anfahrt empfehle ich Dir mit der Bahn: vom Alexanderplatz sind es ca. 20 Minuten (1x umsteigen an der Friedrichstraße in die U6), dann allerdings nochmal 10 bis 15 Minuten zu Fuß bis zum GAT-Terminal.

Fazit Flughafen Tempelhof Führung

Wer nicht lange genug auf eine Führung am neuen Flughafen BER warten möchte, dem lege ich unbedingt eine Tempelhof Führung nahe. Der Berliner Ex-Airport ist sowohl historisch als auch touristisch eine tolle Sehenswürdigkeit. Der sogenannte „Mythos Tempelhof“ ist durch die Luftbrücke von 1948/49 ein besonderes Symbol und wichtiger Teil von Berlin – und hoffentlich auch Teil deines nächsten Hauptstadttrips 🙂

Mein Tipp: Kombiniere Deinen Ausflugstag in Berlin mit einem Abstecher ins Museum für Naturkunde (hier geht es zu meinen Artikel). Liegt nämlich auf derselben U-Bahnlinie: mit der U6 sind es vom „Platz der Luftbrücke“ bis zum „Naturkundemuseum“ nur 11 Fahrminuten.

Ein Kommentar zu “Flughafen Tempelhof Führung Berlin

  1. Jean-Marcel

    Deutschland hat soviel zu bieten, aber man könnte manchmal meinen der Prophet zählt im eigenen Lande nichts. Klar muß man seinen Reisekoffer anders packen, um auch mal einen oder zwei Regentage zu überstehen, aber dafür hat man im Auto ja auch etwas mehr Platz. Nur die Preise, die teilweise von den deutschen Hoteliers aufgerufen werden, können schon abschrecken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.