Hermannsdenkmal Teutoburger Wald

Wenn eine Statue Hermannsdenkmal heißt, dann steht da ja wohl der Hermann oben drauf, oder? Pustekuchen. Das Denkmal personifiziert den Cherusker Arminius und erinnert an die Schlacht im Teutoburger Wald.

Ich vor dem Hermannsdenkmal bei Detmold im Teutoburger Wald

Das Hermannsdenkmal in der Nähe von Detmold gehört ganz ohne Zweifel zu den top Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Ich habe den rostigen Riesen lange auf dem Schirm, bis ich es endlich in den Teutoburger Wald schaffe. Der Weg zum Denkmal enttäuscht: Du siehst Hermann Arminius erst, wenn du auf der Zielgeraden bist.

Anfahrt bzw. Weg zum Hermannsdenkmal

So ist dein erster Blick aufs Hermannsdenkmal

Archtitekt und Erbauer Ernst Bandel

Der büstige Herr auf dem Foto oben ist der deutsche Bildhauer Ernst von Bandel, unter dessen Führung der Bau des Hermannsdenkmals fast 40 Jahre dauert. Einweihung 1875. Außerdem baut er die Statue dort, wo er die berühmte Schlacht im Teutoburger Wald vermutet. Fail. Experten gehen davon aus, dass das blutige Spektakel einst im 120 km entfernten Bramsche vonstatten geht.

Höchste Statue in Deutschland

Bevor die Freiheitsstatue 1886 das Licht der Welt erblickt, also mehr als zehn Jahre lang, ist das Hermannsdenkmal die höchste Statue der Welt. Inzwischen ist Big H „nur“ noch der Größte in Deutschland. Rund 27 Meter streckt der Riese seinen adonishaften Körper nach oben, mit Sockel kommt er auf rund 53 Meter Höhe.

In voller Pracht, das Stück

Hat was von He-Man

Da steht er oben drauf, der Arminius

Seine Höhe ist beeindruckend

Plattform für eine bessere Aussicht

In Pressetexten zum Hermannsdenkmal ist so gut wie immer von „unvergessliches Erlebnis“ die Rede, wenn es um die Aussichtsplattform geht. Das gilt für mich vor allem für den Eingang: Ein handelsübliches Drehkreuz versprüht eher den Charme von „Draußen bleiben!“ statt von „Komm gerne rein!“. Falls du dich davon – und von den 70 Stufen nach oben – nicht abhalten lässt, dann wartet eine top Aussicht auf dich. Unvergesslich.

Hermannshöhe

Wie es sich für einen ordentlichen Touristen gehört, parkst du quasi direkt vor der Denkmalstür. Der Parkplatz vom Hermannsdenkmal (Preise 3 Euro/Tag) ist nur 5 Gehminuten vom Superriesen entfernt. Öffnungszeiten hier. Für mich entfällt die Anfahrt, denn ich finde Hermann Arminius über eine Wanderung auf dem Hermannsweg.

Er ist Teilstück der Hermannshöhen, dem ingesamt 226 km langen Wanderweg in 13 Etappen von Rheine über Bielefeld nach Marsberg. Die verwüstenden Spuren von Sturm „Friederike“ sind vor allem beim recht steilen Aufstieg zum Hermannsdenkmal unüberseh- und fast unüberwindbar.

Sturm Friederike auf dem Hermannsweg

Hermannsweg mit Tücken

Schöner See, dessen Namen ich nicht mehr weiß

Endlich Höhe auf dem Höhenweg

Die Etappe von Oerlinghausen zum Hermannsdenkmal ist eher ziel- statt weggerichtet. Gefällt mir weniger als der Part vom Hermannsdenkmal Richtung Externsteine. Ab letztgenannter Etappe macht die Hermannshöhe nämlich ihren Namen alle Ehre: schöne Aussichten unter windigen Verhältnissen. Läuft.

Hermannsweg Etappe Richtung Externsteine

Wandern auf der Hermannsweg bzw. der Hermannshöhe

Sonne im Teutoburger Wald

Bewertung Hermannsdenkmal

Das Hermannsdenkmal auf der Grotenburg bei Detmold im Teutoburger Wald gehört auf jeden Fall zu den Sehenswürdigkeiten in Deutschland, die du einmal im Leben gesehen haben solltest. Nicht unbedingt deshalb, weil die Besichtigung sooo besonders ist, sondern weil es für mich in eine klassische Top 10 Reiseziele gehört. Und seitdem vergesse ich auch nicht mehr, wer oben drauf steht. 🙂 Was ich bei der sogenannten TeutoBloggerWG erlebe, liest du hier. Und hier geht es vom Größten zum Kleinsten: Beim Urlaub an der Nordsee schau dir unbedingt den Pilsumer Leuchtturm an. Er ist der kleinste in Deutschland, und vielleicht kennst du ihn aus den Otto-Filmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.