Spreewood Distillers

Wenn ich ehrlich bin, ist Whisky eher nicht so mein Ding. Schlechte Voraussetzungen für einen Besuch bei den Spreewood Distillers. Deutschlands erster Roggen-Whisky läuft bei mir (noch) nicht.

Ich bei Whiskeyprobe in der Whisky Destillerie in Schlepzig

Video-Interview

Basti ist einer von drei Heads of Whiskey und erzählt in nur 90 Sekunden, was die „Spreewood Distillers“ so besonders macht.

Bitte akzeptiere die YouTube-Cookies, um das Video abzuspielen. Wenn du dies tust, wird Content von YouTube ausgeliefert, der einen Service eines Drittanbieters darstellt. Datenschutz Juhu, geile Sache.

YouTube-Datenschutz

Wenn du auf den Button klickst, wird deine Auswahl gespeichert und diese Seite neu geladen.

Der erste meiner Art

Spreewälder Whisky aus Roggen ist nicht nur mein erster Whisky im Spreewald, sondern auch mein erster Roggen-Whiskey überhaupt. Sagen wir mal so: andere Spreewood-Varianten schmecken mir besser. „Völlig ok“, so Basti, „wir haben für jeden Geschmack was am Start.“

Goldige Farbe des Roggen Whiskey aus dem Spreewald

Roggen als echtes Korn

Bastian Heuser

Die erste ihrer Art

Stell dir vor, du schnappst dir zwei Freunde. Ihr drei fahrt zur nächsten Destillerie, um für eine Party ein Fass Whiskey zu kaufen. Zurück nach Hause kommt ihr allerdings nicht mit dem Alk, sondern gleich mit dem ganzen Laden. So ähnlich verläuft die Geschichte von Basti und seinen Kumpels Steffen und Sebastian. 2016 übernehmen die drei Berliner Whisky-Laien die älteste Whiskey-Destillerie in Brandenburg und machen sie zur ersten Roggen-Whiskey-Destillerie in Deutschland.

Dachboden der ehemaligen Scheune

Gibt auch Cuba Rum

Holzfass alias Barrique mit Rye Whisky

Lebenswasser

Wenn du die Herkunft des Wortes Whiskey im Duden checkst, dann findest du eine interessante Bedeutung: uisgebeatha (gälisch) = Lebenswasser. Um dein Leben nun noch glücklicher zu machen, findest du bei den Spreewood Distillers ein breites Angebot an Lebenswässerchen. Ich lege dir den Gurkengeist und Omas Apfelkuchen-Likör nahe. Jepp, schmeckt beides genau so. 🙂

Angebot im stationären Laden

Stork Club Whiskey

Omas Apfelkuchen Likör

Gurkengeist von den Spreewood Distillers

Was kostet der Spreewood-Stoff? Vom Preis her geht es bei rund 15 Euro für Liköre los, der Gurkengeist kostet etwa 25 Euro und der preisgekrönte „Stork Club“ ist ab 50 Euro zu haben. Der Name Stork kommt von den vielen Storchennestern: „Hier im Spreewald gibt es nun mal viele Störche“, so Basti. Gerüchten zufolge kannst du dir den Storchen-Whisky in mehr als 100 Bars in Berlin reinlaufen lassen.

Bewertung Spreewood Distillers

Obwohl Whisky auf meiner Getränkeliste nicht allzu weit oben steht, mag ich das Konzept der Spreewood Distillers. Sie haben eine alte Marke stylish aufgefrischt, haben mit dem Roggen-Whisky etwas Einzigartiges geschafft und verarbeiten dafür nur Roggen aus dem Spreewald. Das gibt einen extra Regionalpunkt. 🙂 Unwahrscheinlich, dass du hier zufällig vorbeikommst, denn der „Hofladen“ befindet sich 60 km von Berlin entfernt. Weiter unten zeige ich dir Tipps für eine super Kombination mit dem Whisky-Erlebnis. Beim nächsten Mal läuft’s bei mir auf jeden Fall besser. 🙂

Mein Tipp: Das Dörfchen Schlepzig gilt für viele Urlauber als das schönste Dorf Brandenburgs. Ist natürlich subjektiv. Auch nicht ganz objektiv, empfehle ich dir eine Kahnfahrt durch die ruhigen Spreewald-Flüsschen (Blogartikel folgt). Mehr Wasser und mehr Trubel findest du in der Aqua-Erlebniswelt Tropical Islands (> zum Blogartikel). Nur 12 km von Schlepzig entfernt: Die Türmerin von Lübben führt dich gerne auf ihren Turm (> zum Blogartikel).

Dein Lieblings-Reiseblog über Deutschland (siehe Facebook) wurde bei diesem Reiseziel unterstützt vom Tropical Islands, aber es ist meine Meinung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.