1. Startseite
  2. I
  3. Ausflugsziele in Baden-Württemberg
  4. I
  5. Wanderung zum Berg Burren ab Schlat

Wanderung zum Berg Burren ab Schlat

Tief durchatmen, die Natur spüren, den Duft der Pflanzen aufsaugen, Aussichten genießen: Wandern ist eine feine Erfahrung für alle Sinne. Und deshalb lohnt sich diese Wanderung zum Berg Burren ab Schlat bei Göppingen.

Dein Deutschland Reiseblog auf der Wanderung zum Berg Burren bei Schlat

Das – inzwischen äußerst – beliebte Hobby Wandern hat einen wohltuenden Effekt auf Körper und Seele. Es sorgt für gute Laune, steigert die Fitness und ist gesund. Zeitungstext Ende. Ausgangspunkt deiner Feelgood-Rundwanderung ist das Örtchen Schlat zwischen Göppingen und Bad Überkingen. Miese Wortspiele wie „Perfekter Ort für eine Schlatertagswanderung“ oder „Ein Dorf im Tiefschlat“ lasse ich an dieser Stelle. 🙂

Wanderparkplatz Eiche Schlat
Schilderwald im Schlater Wald

Dein Auto stellst du am besten auf dem nicht so überfüllten Parkplatz „Eiche“ ab. Vom Wanderparkplatz aus tauchst du auf einem kurzen schmalen Weg in den Wald ein. An der nächsten Wegekreuzung beginnt die eigentliche Rundtour: Folge dem Böhringerhauweg und der Roten Steige Richtung Grünenberg.

Walderlebnispfad

Bereits nach den ersten Metern schlängelt sich ein rund zwei Kilometer langer Walderlebnispfad durch den Schlater Wald. Dort versuchst du dich an „Tierweitsprung“, Balance-Balken und Baumwipfelmatte. Von ihr aus betrachtest du den Himmel – ganz gechillt im Liegen. Mein Highlight ist der Barfußpfad. Spätestens hier spürst du – im wahrsten Sinne des Wortes – wie schön Wandern in Baden-Württemberg ist; aber sicherlich auch in anderen Bundesländern. 🙂

Barfusspfad Schlater Wald
Burrenteich
Baumwipfelmatte im Schlater Wald

Big Bad Burren

Der Abschnitt in Richtung des Mikro-Örtchens Grünenberg verläuft relativ flach. Von dort geht es kurz bergab, bevor der satte Aufstieg zum Burrenberg auf dich wartet. Steile Angelegenheit, da geht die Pumpe mal eben auf Hochtouren. Hier merkst du, dass wandern in Baden-Württemberg auch mal hügelig statt nur hyggelig sein kann. 🙂

Steiler Aufstieg
Aufstieg zum Burren

Der 690 Meter hohe Berg Burren, der mit einer malerischen Wacholderheide übersät ist, entschädigt deinen mühsamen Aufstieg mit traumhaften Ausblicken auf die Kaiserberge, das „Bad Überkinger Land“ und die Schwäbische Alb. Richtig schön hier oben. Da es allerdings keine Gastronomie gibt, müssen Magen und Seele noch auf ihre Belohnung warten.

Ausblick vom Berg Burren auf die Alb
Perfektes Etappenziel für deine Wanderung um Göppingen

Essen im Wasserberghaus

Back on track führt dich die Tour immer weiter durch den Wald bergauf zum Wasserberg, der dir ebenfalls herrliche Aussichten liefert. Erfahrungsgemäß liegt dein Fokus an dieser Stelle aber auf Essen und Trinken. 🙂 Die Stärkung im Wasserberghaus hast du dir verdient. Beachte die Ruhetage von Dienstag bis Donnerstag.

Links hoch zum Wasserberghaus
Wasserberghaus auf dem Wasserberg

Weilerbach-Weiher

Nach diesem abwechslungsreichen „Abstecher“ gelangst du zurück auf den Rundweg, der teilweise steil bergauf verläuft und sich nach etwa zwei Kilometern gabelt. Wenn du rechts abbiegst, eröffnet sich dir nach ein paar Wanderminuten der idyllische Weilerbach-See in unberührter Natur.

Weilerbach-See
Weilerbach-Weiher

Die hohen Bäume spiegeln sich im glasklaren Wasser und außer einigen zwitschernden Vögeln sowie dem Rauschen des Windes ist nichts mehr zu hören. Von diesem Naturerlebnis wirst du begeistert sein und erkennen, dass dieser kleine Umweg kein schlechter war. 🙂

Rommental

Gestärkt geht es dann bergab zurück bis nach Schlat. Der Weg führt dich durch den Ort Rommental, wo du viele ursprüngliche Hofläden findest. Dort könntest du dich mit frischen, regionalen Produkten aus der Schwäbischen Alb eindecken – falls du nicht ohnehin schon einen (zu) vollen Kühlschrank daheim hast. Kurz vor dem Ortseingang nach rechts ab sind es dann nur noch rund 20 Minuten zurück zum Waldparkplatz „Eiche“.

Vor Rommental rechts abbiegen

Anfahrt und parken

Diese Wanderung bei Göppingen verläuft größtenteils auf geschotterten Waldwegen und ist mit einer Länge von 13 Kilometern, 480 Höhenmetern sowie einer Dauer von etwa vier bis fünf Stunden wirklich ein guter Tages-Wandertipp. Die Anreise mit der Bahn nach Göppingen ist möglich, von dort dann mit dem Bus nach Schlat (ca. 20 min), aber ich empfehle die Anfahrt mit dem Auto. Wanderparkplätze gibt es in der Gegend mehr als genug.

Bewertung Wanderung zum Berg Burren

Die Gegend zwischen Göppingen, Bad Boll und Bad Überkingen ist nicht unbedingt meine Haus- und Hofstrecke. Aber hier bestätigt sich wieder mal der Schritt über die heimische Komfortzone hinaus. Vom Ort Schlat habe ich vor der Wanderung zum Berg Burren nie gehört, bin aber wieder mal sehr begeistert, welche wunderbaren Ecken unser Ländle hat. Wenn du also mal was Neues ausprobieren und sehen möchtest und dafür einen (Wochenend-)Tag zur Verfügung hast, dann nichts wie ab in die Schlater Natur. 🙂

Dein Deutschland Reiseblog # 1 Tipp: Falls einen Wandertipp für den Stuttgarter Speckgürtel suchst (oder einen around Göppingen), dann ab nach Geislingen an der Steige. Zum Blogartikel inklusive Audio und Video.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Deine Freunde lesen auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Frische Beute

Menü