Heslacher Wasserfälle

Wasserfälle mitten in Stuttgart? Ich traue meinen Augen nicht, als ich zum ersten Mal lese, dass es die Heslacher Wasserfälle gibt. Davon überzeuge ich mich selbst und mache mich auf den Weg: Tatsache, da sind sie, Wasserfälle in einer deutschen Großstadt.

Heslacher-Wasserfälle

Es fühlt sich seltsam an, wenn man sich wie ein Kleinkind über Dinge freut, die eigentlich vor der eigenen Haustüre liegen. Orte, die man längst entdeckt haben könnte. Egal, ich bin da und die Heslacher Wasserfälle gefallen mir besser als erwartet. Sie sind nicht unbedingt derbe gut ausgeschildert, aber auch nicht zu übersehen – vorausgesetzt du bist auf dem richtigen Weg.

Heslacher-Wasserfälle_Wegweiser

Anfahrt

Zwischen der alten Bundesstraße B14 (Leonberger Straße) und dem Bürgerwald, nahe der Bushaltestelle, geht es auf einem kleinen Weg an Leitplanken entlang zu den Wasserfällen. Angekommen, sieht das Ganze von oben nicht wirklich spektakulär aus, eher wie ein klassisches Abflussrohr. Schöner wird es erst weiter unten.

Heslacher-Wasserfälle_Wasserlauf

Heslacher-Wasserfälle_Brücke

Herr der Ringe?

Hat fast was von einem Szenario bei „Herr der Ringe“: eine überschaubare, enge Schlucht mit einem Bach, über den eine Holzbrücke führt. Ich erwarte jeden Moment, dass gemeine Orcs von links und rechts auf mich zustürmen. 🙂

Heslacher-Wasserfälle_Stollen

Durch den Christophstollen (ein mögliches Wortspiel mit Chrisstollen lasse ich an dieser Stelle bleiben) fließt das Wasser der Heslacher Wasserfälle unter dem Bahndamm bis in den Nesenbach.

Ursprung

Irgendwann vor gefühlten 500 Jahren entstehen die Heslacher Wasserfälle, als der feine Herr Herzog Christoph unter der Wasserscheide einen 800 Meter langen Stollen bauen lässt. Ziel: das Wasser des Pfaffensees durch die sogenannte Heidenklinge (also die Schlucht) in den Nesenbach leiten.

Heslacher-Wasserfälle_Heidenklinge

Heslacher-Wasserfälle_Nesenbach

Heslacher-Wasserfälle-in Stuttgart

Die Heslacher Wasserfälle sind kein klassisches Naturschauspiel, sondern werden einst künstlich geschaffen. Daher kommen sie nicht an „echte“ Wasserfälle wie die Todtnauer Wasserfälle, die Wasserfälle in Bad Urach oder den richtig schönen Wasserfall in Menzenschwand ran.

Fazit Heslacher Wasserfälle

Super Ausflugsziel! Vor allem ein Ausflugsziel, das selbst einheimische Stuttgarter nicht unbedingt auf dem Schirm haben. Es fühlt sich vor Ort tatsächlich eher nach Schwarzwald an. Dafür ist es umso schöner, dass es solch ein „Naturprodukt“ mitten in einer deutschen Großstadt gibt. Solltest du eine Städtereise nach Stuttgart planen, dann nimm‘ die Heslacher Wasserfälle gerne in deine Planung mit auf. Nicht weit entfernt sind auch andere Sehenswürdigkeiten wie die Stuttgarter Seilbahn oder die Stuttgarter Zahnradbahn („Zacke“). Und all das vor der eigenen Haustür. 🙂

Mein Tipp: Der Stuttgarter Fernsehturm ist immer einen Ausflug wert, und er ist nur 6 km zu Fuß vom Wasserfall entfernt. Schönen Gruß an Aufzugführer Ayhan. Falls du dem Nesenbach weiter folgen möchtest, empfehle ich einen Blick in die schwäbische Kanalisation. Bei einer Kanalführung siehst du auch eklige Dinge. Ganz was anderes ist ein sogenanntes Live Escape Game (oder auch Exit Room). Geht prima auch draußen, im Waldklettergarten in Zuffenhausen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.