Urlaub auf Spiekeroog

Du möchtest Urlaub auf einer Nordsee-Insel machen, weißt aber nicht, welche am besten zu dir passt? Dann lass dich inspirieren, ob Urlaub auf Spiekeroog vielleicht das Richtige für dich ist.

Ich am Spiekerooger Strand

Gesamte Lesedauer: ca. 5 Minuten. Mit einem Klick landest du direkt beim Urlaubskapitel.

Ab an den Strand!

Der Strand auf Spiekeroog unterscheidet sich von anderen (ostfriesischen) Inseln nicht wirklich. Hier stehen Strandkörbe, liegen Muscheln und du findest je nach Tageszeit Ebbe oder Flut. Alles da. Vom Gefühl her ist der Sandstrand weniger überlaufen als woanders. Apropos laufen, von Spiekeroog-Downtown bis zum Strand legst du rund 10 Minuten Fußweg bis zum Glück zurück.

So sieht Urlaub auf Spiekeroog aus

Strand von Spiekeroog

Herzmuschel am Strand

Trotz einer ziiiiemlich niedrigen Wassertemperatur lasse ich mich nicht von einem beherzten Sprung in die Nordsee abhalten. Harter Typ ey. Naja, nicht wirklich, aber wenn schon Urlaub AN der Nordsee, warum nicht auch DRIN. 🙂

Ich schwimme in der Nordsee

Was typisch für die Insel ist

Klares Alleinstellungsmerkmal mit Wiedererkennungswert ist die Spiekerooger Skyline: keine Wolkenkratzer oder irgendetwas, das sich aus der Masse erhebt, sondern „nur“ flache, mehr oder weniger einheitliche Häuser.

Flacher Eindruck der Insel

Typische Kulisse

Dein Urlaub auf Spiekeroog beginnt zumindest visuell ziemlich stressfrei. Die breiten Wege teilst du dir allerdings mit Rentnergruppen, Kinderwagenschiebern, Radfahrfans und – das ist ziemlich nervig – mit Gepäcktransportfahrzeugen, die sich elektroantriebig von hinten anschleichen.

Nervige Elektroautos auf der Nordseeinsel

Durch die Dünen

Was dir auf einem Spaziergang durch die Dünen ständig begegnet, ist Sanddorn. Die orange Beere ist ein echtes Inselprodukt und Wahrzeichen. Insulaner verarbeiten sie vorwiegend zu Marmelade, Likör, Saft und Öl.

Dünenspaziergang

Sanddorn auf Spiekeroog

Beliebter Hotspot und Wegpunkt beim Dünen-Walk ist die unübersehbare Skulptur „De Utkieker“. Der 3,50 Meter große, nackte Mann steht auf einer Aussichtsdüne und kiekt erwartungsvoll in die Ferne.

De Utkieker

Was tun bei Regen?

Keiner mag Regen, erst recht nicht im Urlaub und noch weniger im Urlaub auf Spiekeroog. Falls das Wetter mal nicht mitspielt, tust du dir in deinem Insel-Urlaub einfach trotzdem was Gutes. Das Inselbad mit der beliebten Panorama-Sauna ist überschaubar-schnuckelig (> mehr hier).

Sauna im DünenSpa

Wellness im Inselbad Spiekeroog

Dampfbad im Inselbad

Lecker Kaffee und Kuchen

Egal, was deine Wetter-App sagt, Kaffee und Kuchen gehen immer. Keine Lust auf Süßes? Im „Teetied“ in der Süderloog 1 bekommst du auch herzhaft in die Fresse. Der in Norddeutschland beliebte Labskaus findet hier seinen Weg von der Speisekarte auf den Teller – frische Waffeln glücklicherweise aber auch. 🙂

Cafe Teetied

Labskaus

Frische Waffeln

Beste Bratkartoffeln

Bin mir nicht sicher, was es bedeutet, wenn Insulaner sagen: „Dort gibt es die besten Bratkartoffeln der Insel.“ Die Aussage könnte ja auch nur wegen eines Mangels an Möglichkeiten zutreffen. Nicht so im „Alten Inselhaus“: Haus klein, Portionen groß und sehr leckere Bratkartoffeln. Insulaner haben halt doch mal Recht.

Ich vor dem Inselhaus Restaurant auf Spiekeroog

Altes Inselhaus

Bratkartoffeln im Inselhaus

Per Fähre nach Spiekeroog

Obwohl du mit den Inselfliegern oder per Wassertaxi auf die Insel kommst, beginnt dein Urlaub auf Spiekeroog sehr wahrscheinlich mit der Fähre. Von Neuharlingersiel am Festland schipperst du in weniger als einer Stunde nach Spiekeroog-Hafen. Preis: rund 30 Euro für Hin- und Rückfahrt.

Volle Fähre nach Spiekeroog

Fähranleger mit Buggys

Fähre legt ab

Fazit Urlaub auf Spiekeroog

Spiekeroog unterscheidet sich von anderen deutschen Inseln in erster Linie vom recht weiten Weg an den Strand und von der überschaubaren Größe des Inselzentrums (obwohl Spiekeroog die viertgrößte ostfriesische Insel ist). Urlaub auf Spiekeroog passt zu dir, wenn dir eine alternativ-kreative Atmosphäre lieber ist als Möchtegern-Mondänes auf Norderney oder Promenadentrubel auf Borkum. Mir gefällt die Insel, ich komme wieder. 🙂

Mein Tipp: Falls du Lust auf Inselshopping hast, zeige ich dir, ob und warum sich dein Urlaub auch auf anderen ostfriesischen Inseln lohnt. Borkum ist vielfältig (> zum Blogartikel), Juist autofrei (> zum Blogartikel) und Langeoog idyllisch (> zum Blogartikel).

Dein Deutschland Reiseblog #1 ist bei diesem Reiseziel unterstützt durch Die Nordsee, aber keine Sorge: Es ist meine persönliche Meinung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.