Alpaka Wanderung im Spessart

Alpakas und ich haben eines gemeinsam: Wir essen gerne und beim Futter verstehen wir keinen Spaß, denn „da gibt es keine Freunde“. Bei der Alpaka Wanderung im Spessart geht es gemütlicher zu als am Freßnapf. 🙂

Ich und mein Liebling bei meiner Alpaka Wanderung um Rodenbach

Mathias Jahl und seine Frau Sabrina sind seit ihrer ersten Alpaka-Wanderung angefixt, sich eine eigene Alpakaherde zuzulegen. Rund zehn Jahre ist diese Idee alt. 2015 kaufen sie ein Grundstück in Rodenbach, 13 km östlich von Hanau, und erfüllen sich so den Traum ihrer Alpakazucht.

Video: Warum Alpakas toll sind

Mathias erzählt in nur 70 Sekunden von der Faszination dieser Tiere, vom Unterschied zwischen Huacaya und Suri, und was dich bei einer Tour erwartet.

Bitte akzeptiere die YouTube-Cookies, um das Video abzuspielen. Wenn du dies tust, wird Content von YouTube ausgeliefert, der einen Service eines Drittanbieters darstellt. Datenschutz Juhu, geile Sache.

YouTube-Datenschutz

Wenn du auf den Button klickst, wird deine Auswahl gespeichert und diese Seite neu geladen.

Die Superstars

Sie sind ganz klar die (nicht ganz so) heimlichen Herrscher in Rodenbach: Odin, Gregory Peck, Paulina und all die anderen vermeintlichen Dauergrinser. Fast wie Delphine lächeln sie. Sabrinas Lieblings-Alpakas sind Pepper und Ginger, Mathias hat es mehr mit Twinkie und Peanut. Wer wer ist, weiß ich leider nicht mehr. 🙂

Odin

Gregory Peck

Paulina

Twinkie

Geh, bis es schief wird

Bislang tummeln sich gut ein Dutzend Suri-Alpakas plus Crias (Alpaka-Fohlen) plus teilzeitweise ihre Hunde auf dem Gelände. „Momentan ist bei 20 Schluss“, so Sabrina. Falls es die weidige Infrastruktur zulässt, sollen es langfristig 30 Alpakas werden.

Let’s go?

So ähnlich stelle ich es mir mit Kindern vor: Du willst losgehen, aber dann geht das Chaos erst richtig los. Während die Gruppe nach vorne will, wollen die Alpakas lieber stehen bleiben. Nichts bewegt sich. Absolute Hilflosigkeit in den (menschlichen) Gesichtern. Mega amüsante Situation. Es dauert mehrere Minuten, bis aus dem Quergeziehe eine halbwegs geordnete Struktur wird. Let’s go!

Beim Alpaka Trekking geht es kreuz und quer

Alpakas sind keine La(h)mas

Alpaka Wanderung im Spessart

Wenn du dich für eine Alpaka Wanderung im Spessart entscheidest, bist du nicht auf dich alleine gestellt. Du spazierst rund eine Stunde in der Gruppe durch den Wald, Mathias oder Sabrina gehen voran. Größtenteils leitet Sabrina eher die menschlichen Teilnehmer statt die tierischen: „Bitte einfach weitergehen“ und „Nicht mit den Alpakas rennen“ ruft sie. Pädagogik auf Alpakisch! 🙂

Alpaka Wanderung im Spessart mit Sabrina

Bleiben gerne mal stehen

Mit den Alpakas wandern durch den Wald

Wanderung mit Alpakas durch den Spessart

Wer mit wem Gassi geht, ist während der gesamten Alpaka Wanderung im Spessart nicht wirklich klar. Wie in einer menschlichen Beziehung auch, lernst du bei einer Alpaka-Tour in erster Linie viel über dich selbst. „Alpakas sind dein Spiegel. Bist du hektisch, sind sie es auch“, so Mathias über seine Schützlinge. Meine Minuten als Alpaka-Führer laufen gechillt ab. Check.

Was du wolle?!

Alpakas verbinde ich im ersten Moment mit Wolle. Zurecht, denn sie sind weder Reit- noch Lastentiere, sondern dienen ursprünglich „nur“ der Lieferung von Wolle. Im Gegensatz zu Schafwolle ist Alpakawolle richtig schön weich. Fast wie Perwoll-Werbungswäsche. Davon kannst du dich hier bei einer kleinen Wollprobe selbst überzeugen.

Alpakawolle und Schafwolle

Alpaka Gehege in Rodenbach

Heu ist das liebste Fressen

Zurück zum Thema Essen: „Alpakas fressen hauptsächlich Heu und verschiedene Blätter wie Hainbuche und Eiche. Falls Gras da ist, dann Gras“, so Sabrina. „Was sie auf keinen Fall essen dürfen, ist Obst. Da ist zu viel Zucker drin.“ Aha. Schon wieder was gelernt. Telekolleg Alpaka.

Bewertung der Alpaka Wanderung im Spessart

Ein Tipp vorab: Nutze die Google Map unten und folge dem Schild „Kunznickel“, um deine Anfahrt zu den Alpakas zu planen – nach Voranmeldung natürlich. Ist nämlich nicht ganz so einfach. Und nicht nervös werden, denn es geht offroad in den Wald hinein. Falls du das schaffst (und nichts gegen wetterabhängige Mücken und Bremsen hast), wirst du mit einem tollen Erlebnis belohnt. Alpakas sind zweifelsohne die neuen Einhörner, denn sie sind spannende Tiere, und Sabrina und Mathias sind leidenschaftliche Alpaka-Gastgeber. Mein Liebling ist Odin. Wir sind Freunde. Solange, bis es Essen gibt. 🙂

Der schönste Reiseblog zu Deutschland ist bei diesem Ausflugstipp unterstützt durch Spessart Tourismus. Ist und bleibt aber meine persönliche Meinung.

4 Comments

  1. Pingback: Deutschlandjäger: Alpaka Wanderung im Spessart - Kunznickel-Alpakas

  2. Imke

    Hallo Jan,

    die Alpakas sehen wirklich super knuffig aus. Ich hab vor ein paar Monaten im Nürnberger Land eine Lama Wanderung ausprobiert. Ich würde sagen es ist etwas gewöhnungsbedürftig, mit so einem Tier spazieren zu gehen, aber definitiv eine witzige Erfahrung 😉

    Viele Grüße
    Imke

  3. Pingback: Animal Trekking: Wandern mit Lamas in Deutschland - Crappy Radio Stations Reiseblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.