Sehenswürdigkeiten in Füssen

Füssen habe ich echt lange auf dem Schirm, bis ich es endlich ins Allgäu schaffe. Welche Sehenswürdigkeiten in Füssen sich lohnen, erfährst du gleich. Obacht: Blogartikel (fast) ohne Schloss Neuschwanstein! 🙂

Schön, dass du hier bist. In meinem Reisebericht zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Füssen liefere ich dir einige Tipps. Mit einem Klick auf die entsprechende Überschrift gelangst du direkt zum Thema, das dich interessiert. Gesamte Lesedauer für diesen Blogartikel: ca. 6 Minuten.

Das Wahrzeichen: Hohes Schloss

Hoch oben, ganz majestätisch auf einem Hügel, thront das Hohe Schloss zu Füssen. Falls du dich auch on top fühlen möchtest, dann ist der Aufstieg in das Türmerzimmer Pflicht. Über den Wehrgang treppelst du ins sechste Stockwerk des Uhrturms, Panoramagarantie inklusive.

Ich am Wehrgang auf dem Weg zu einer der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Füssen

Ausblick auf den Forggensee

Auch Berge gehören zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in Füssen

Aussichtsplattformim Hohen Schloss

Die Turmbesichtigung ist auch für Kinder und ältere Menschen gut zu meistern. Die Wege sind breit, es gibt kaum höhenängstliche Stellen und aus dem Minifenster kann wirklich niemand herausfallen. Altstadt und alte Römerstrasse Via Claudia Augusta hast du von hier aus fest im Blick.

Grüne Oase: Baumgarten

Erih bietet Stadtführungen in Füssen an. An ihrer Stadt liebt sie vor allem den Kontrast zwischen hektischer Altstadt und ruhiger Oase. Eine davon ist der Baumgarten, in dem unser Video-Interview stattfindet und wo sie sich gerne in ihrer Freizeit aufhält.

Der sogenannte Baumgarten ist hauseigener Stadtpark und Naherholungsgebiet in einem. Direkt hinter dem Hohen Schloss hast du die Möglichkeit, Energie zu tanken. Highlight dieses ruhig gelegenen Ausflugsziels: die „Wasserburg“, ein Wasserspeicher im Stile einer Burgruine.

Weg von Altstadt ins Grüne

Der Baumgarten ist ein schöner Park in Füssen

Burgruine im Baumgarten von Füssen

Chillen am Lech

Ein weiteres ruhiges und schattiges Plätzchen ist die Parkbank am Ende der Floßergasse. Von der Altstadt aus sind es nur 500 Meter bis zu diesem Hotspot. Hier hast du einen gemütlichen Blick auf Lech, Berge und Kloster St. Mang. So fühlt sich Urlaub an!

Uferpromenade in Füssen

Schöner Ausblick auf den Lech

Blick auf Hohes Schloss und Kloster St. Mang

Gastro-Tipp: Markthalle

Essen ist eine meiner liebsten Aktivitäten. Deine auch? Als Pause während der Stadttour lege ich dir einen Schwenk in die Markthalle im sogenannten Feuerhaus nahe (Schrannengasse 12). Auf kleinem Raum findest du vielfältiges internationales Habba-Habba wie Fisch, Antipasti und Bier.

Die Markthalle ist eine der Sehenswürdigkeiten in Füssen

Markthalle im Feuerhaus

Ausflugstipp: Kanutour

„Kanu ist nur der Oberbegriff für Kajaks und Kanadier. Das wird oft verwechselt.“ Schon wieder was gelernt, als ich mit Uwe von Kanu-Kini eine Runde über den Forggensee paddle. Den Blick auf Schloss Neuschwanstein und Schloss Hohenschwangau gibt’s kostenlos. Hier geht es zum vollständigen Blogartikel.

Bevor es losgeht: Einweisung durch Uwe

Schloss Neuschwanstein ist immer im Blickfeld

Sonnenuntergangstour mit Blick auf Füssen

Ausflugstipp: Radtour

Für Städter und feinstaubgeplagte Stuttgarter wie mich bringt eine Radtour rund um Füssen bzw. um den Forggensee die nötige Portion Frischluft. Über 30 km führt die Runde mehr oder weniger an Schloss Neuschwanstein, Schwangau und kleinen Ortschaften vorbei. Sightseeing am Radrundweg!

E-Bike oder normales Fahrrad?

Super Bergkulisse

Illasbergsee

Richtig schön: Hopfensee

Egal, wie du an den Hopfensee kommst – ob zu Fuß, mit dem Fahrrad, auf dem Motorrad oder im Auto -, der Weg lohnt sich. Klares Wasser und die Allgäuer Alpen im Hintergrund sorgen für eine stereotypische Allgäu-Kulisse. Nicht umsonst bezeichnen die Einheimischen ihre Umgebung als „Schwäbische Riviera“. Bei Sonnenuntergang bietet der See das optimale Setting für deinen (nächsten) Heiratsantrag.

Hopfensee bei Sonnenschein

Hopfensee zur Blauen Stunde

Sonnenuntergang am Hopfensee

Schlechtwettertipp: Stadtmuseum

Falls es regnet, empfehle ich dir das Stadtmuseum im Benediktinerkloster St. Mang. In der barocken Anlage gehört vor allem die Klosterbibliothek zu den visuellen Highlights. Besonderer Schwerpunkt sind Musikinstrumente, vor allem historische Lauten und Geigen. Eintritt 6 Euro, Öffnungszeiten nur am WE von 11 bis 17 Uhr (Sommer) und von 13 bis 16 Uhr (Winter).

Bibliothek im Füssener Stadtmuseum

Laute im Füssener Stadtmuseum

Stadtmuseum und Kloster

Geht immer: Allgäuer Käserei

Was bei Regen und mit Kindern auch gut geht, ist Shopping – konkret Käse-Shopping. Die Sennerei Lehern in Hopferau, rund 8 km vor den Toren Füssens, produziert echten Allgäuer Käse. Wöchentlich finden Führungen durch die Molkerei statt – mit Infos zur Käseherstellung. Keine Reservierung nötig. Dauer der Besichtigung etwa eine Stunde, Preis drei Euro.

Echter Allgäuer Käse

Sennerei Lehern in Hopferau

Führung in der Käserei

Porträt: Floris flotte Fixies

Florian Hipp ist gebürtiger Füssener und fertigt in seiner Heimatstadt Fixie Bikes für die Welt. Bedeutet, er macht unter seinem Markennamen „Starrgang“ aus alten Schrotträdern neue Design Bikes. Wie lange er an so einem stylischen Teil bastelt, erfährst du im Blogartikel.

Ich mit Florian Hipp in seiner Küche

Am Küchentisch bastelt Florian Hipp am nächsten Rad.

Mit diesen beiden Rädern ist Flori im Alltag unterwegs.

Hoteltipp: Biohotel am Hopfensee

Ein schönes Hotel mit Wellness, gutem Essen und einer top Lage ist das Biohotel Eggensberger in Hopfen am See, rund 6 km von Füssen entfernt. Besonders beliebt ist das 4-Sterne-Haus bei älteren, finanziell flexiblen Paaren und bei Freundinnen-Paaren für die berühmte Auszeit vom Alltag. Warum und ob es für dich das richtige Hotel ist, liest du hier.

Perfekter Ort für eine Auszeit

Regionales Frühstück im Biohotel Eggensberger

Doppelzimmer im Biohotel Eggensberger bei Füssen

Fazit Sehenswürdigkeiten in Füssen

Ganz klar, Füssen ist immer eine Reise wert. Ob für eine komplette Woche oder nur übers Wochenende – die Umgebung mit Hopfensee und Forggensee ist der Burner. Füssen selbst ist überschaubar, aber die Altstadt solltest dir auf jeden Fall anschauen. Eines ist sicher: dein nächster Urlaub im Allgäu bietet eine Menge für Auge und Seele – auch, was klassische Sehenswürdigkeiten in Füssen angeht. Bin froh, dass ich es damals endlich schaffe, hinzufahren. Ist sicherlich nicht das letzte Mal. 🙂

Dein Deutschland Reiseblog #1 ist bei diesem Reiseziel teilweise unterstützt durch Füssen Tourismus, aber keine Sorge: Es ist meine persönliche Meinung!

One Comment

  1. Thomas S.

    Schöne Tipps für einen Urlaub in Füssen, würde aber die vielen anderen Seen auch nicht vergessen. Unter anderem ist der Bannwaldsee und der Weißensee sehr schön. Dazu kommen noch der Schwansee, der Alpsee oder der Obersee. (URL entfernt / Jan)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.